DGUV Information 212-016 - Warnkleidung (bisher: BGI/GUV-I 8591)

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 4.1, 4 Anforderungen und Ausführungen 4.1 Allgemei...
Abschnitt 4.1
Warnkleidung (bisher: BGI/GUV-I 8591)
Titel: Warnkleidung (bisher: BGI/GUV-I 8591)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 212-016
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 4.1 – 4 Anforderungen und Ausführungen

4.1 Allgemeines

Die Warnkleidung muss ein Etikett u.a. mit CE-Kennzeichen aufweisen (Kapitel 6.1).

Grundsätzlich muss Persönliche Schutzausrüstung

  • Schutz gegenüber der zu verhütenden Gefährdung bieten, ohne selbst eine größere Gefährdung mit sich zubringen, z.B. enganliegend, wenn an einer Maschine gearbeitet wird, bei der die Gefahr besteht, in die Maschine hineingezogen zu werden,

  • für die am Arbeitsplatz gegebenen Bedingungen geeignet sein, z.B. Warnkleidung in Kombination mit Schnittschutzkleidung wenn eine entsprechende Gefährdung dies verlangt,

  • den ergonomischen Anforderungen und gesundheitlichen Erfordernissen der Versicherten u.a. durch gute Passform Rechnung tragen.