DGUV Information 212-016 - Warnkleidung (bisher: BGI/GUV-I 8591)

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 6.1, 6 Hinweise zur Beschaffung, Pflege und Lageru...
Abschnitt 6.1
Warnkleidung (bisher: BGI/GUV-I 8591)
Titel: Warnkleidung (bisher: BGI/GUV-I 8591)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 212-016
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 6.1 – 6 Hinweise zur Beschaffung, Pflege und Lagerung

6.1 Beschaffung

Die Beschaffung und Pflege der erforderlichen Warnkleidung zählt zu den Aufgaben des Unternehmers. Durch regelmäßige Kontrolle und Pflege der Warnkleidung ist deren Funktionsfähigkeit und Wirkung sicherzustellen.

Jede Warnkleidung muss mit einem Piktogramm sowie einer beigelegten Herstellerinformation ausgestattet sein:

Abbildung 17: Piktogramm, Herstellerkennzeichnung

  1. 1.

    Name oder Kennzeichnung des Herstellers

  2. 2.

    Bezeichnung des Bekleidungsstückes selbst

  3. 3.

    Größenbezeichnung nach EN 340

  4. 4.

    die Bezeichnung EN 471

  5. 5.

    Piktogramm mit Angabe der Bekleidungsklasse oben rechts neben stilisierter Weste - und der Stufe des Reflexmaterials - unten rechts - neben stilisierter Weste

  6. 6.

    Ein Pflegeetikett entsprechend ISO 3758 mit einem Hinweis auf die maximale Anzahl der Waschzyklen

Das CE-Zeichen und die spezielle Kennzeichnung sind vom Hersteller auf der Warnkleidung entsprechend der absehbaren Lebensdauer gut sichtbar und lesbar sowie unauslöschbar anzubringen. Sie sind auf jedem Teil der Warnkleidung selbst bzw. auf einem Etikett, das im Kleidungsstück befestigt ist, aufgedruckt.