DGUV Information 215-612 - Kredit- und Finanzdienstleistungsinstitute Anforderun...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 6.4, Wandelemente zu gesicherten Bereichen und Fas...
Abschnitt 6.4
Kredit- und Finanzdienstleistungsinstitute Anforderungen an die sicherheitstechnische Ausrüstung von Geschäftsstellen i.V.m. §§ 5 und 6 Arbeitsschutzgesetz (bisher: BGI/GUV-I 819-2)
Titel: Kredit- und Finanzdienstleistungsinstitute Anforderungen an die sicherheitstechnische Ausrüstung von Geschäftsstellen i.V.m. §§ 5 und 6 Arbeitsschutzgesetz (bisher: BGI/GUV-I 819-2)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 215-612
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 6.4 – Wandelemente zu gesicherten Bereichen und Fassaden

Diese Elemente sollten eine ausreichende Durchbruchhemmung aufweisen. Dies ist gegeben, wenn sie mindestens durchbruchhemmend nach DIN EN 1627-30, Widerstandsklasse 3 (RC 3) ausgeführt sind.

Wandelemente für einen abgeschlossenen Ver- und Entsorgungsbereich erfüllen die Anforderungen nur, wenn sie konstruktiv raumhoch bzw. bei sehr hohen Räumen mindestens 2,50 m hoch und mit Sicht- und Übersteigschutz versehen sind. Wird eine Einbruchmeldeanlage mit zusätzlichen Bewegungsmeldern eingesetzt, ist eine geschlossene Decke erforderlich, um Falschauslösungen zu vermeiden.

Banknotenautomaten sind möglichst mit eigenen abgeschlossenen Ver- und Entsorgungsbereichen zu installieren.