DGUV Information 215-612 - Kredit- und Finanzdienstleistungsinstitute Anforderun...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
DGUV Information 215-612 - Kredit- und Finanzdienstleistungs...
DGUV Information 215-612 - Kredit- und Finanzdienstleistungsinstitute Anforderungen an die sicherheitstechnische Ausrüstung von Geschäftsstellen i.V.m. §§ 5 und 6 Arbeitsschutzgesetz (bisher: BGI/GUV-I 819-2)
Titel: Kredit- und Finanzdienstleistungsinstitute Anforderungen an die sicherheitstechnische Ausrüstung von Geschäftsstellen i.V.m. §§ 5 und 6 Arbeitsschutzgesetz (bisher: BGI/GUV-I 819-2)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 215-612
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Kredit- und Finanzdienstleistungsinstitute
Anforderungen an die sicherheitstechnische Ausrüstung von Geschäftsstellen i.V.m. §§ 5 und 6 Arbeitsschutzgesetz
(bisher: BGI/GUV-I 819-2)

Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV)

Stand der Vorschrift: August 2008

Informationen enthalten Hinweise und Empfehlungen, die die praktische Anwendung von Vorschriften zu einem bestimmten Sachgebiet oder Sachverhalt erleichtern sollen. Informationen richten sich in erster Linie an den Unternehmer und sollen ihm Hilfestellung bei der Umsetzung seiner Pflichten aus staatlichen Arbeitsschutzvorschriften, Unfallverhütungsvorschriften und ggf. Regeln geben sowie Wege aufzeigen, wie Arbeitsunfälle, Berufskrankheiten und arbeitsbedingte Gesundheitsgefahren vermieden werden können.

Der Unternehmer kann bei Beachtung der in diesen Informationen enthaltenen Empfehlungen, insbesondere den beispielhaften Lösungsmöglichkeiten, davon ausgehen, dass er die in den Unfallverhütungsvorschriften und Regeln geforderten Schutzziele erreicht. Andere Lösungen sind möglich, wenn Sicherheit und Gesundheitsschutz in gleicher Weise gewährleistet sind.

Vorbemerkung

Einordnung in das Regelwerk der gesetzlichen Unfallversicherungsträger

Die Informationsschrift bezieht sich auf die Unfallverhütungsvorschrift "Kassen" vom 1. Oktober 1988 in der Fassung vom 1. Januar 1997

Sie gibt Hilfestellung für den Bau und die Ausrüstung bzw. Ausstattung von Geschäftsstellen und den möglichen Kassensicherungskonzepten einschließlich erforderlicher/möglicher mechanischer Sicherungen, elektronischer und optischer Melde- und Überwachungseinrichtungen sowie organisatorischer Maßnahmen.

Die in dieser Information enthaltenen technischen Lösungen schließen andere, mindestens ebenso sichere Lösungen, nicht aus, die auch in technischen Regeln anderer Mitgliedstaaten der Europäischen Union, der Türkei oder anderer Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum ihren Niederschlag gefunden haben können.

Informationen zur Beurteilung der Gefährdungen sind in der Schrift "Hinweise für die Erstellung einer Gefährdungsbeurteilung zur Umsetzung der Unfallverhütungsvorschrift Kassen i.V.m. §§ 5 und 6 Arbeitsschutzgesetz".

Siehe auch BGI/GUV-I 819-1.

Regelungen zum Betrieb sind in der Information "Betrieb" enthalten.

Siehe auch BGI/GUV-I 819-3.

Redaktionelle InhaltsübersichtAbschnitt
  
Begriffsbestimmungen1
Organisatorische Begriffe1.1
Geschäftsstellenmodelle1.2
Banknotenbestände1.3
Technische Begriffe1.4
Arten von Überfällen1.5
Allgemeine Anforderungen2
Beteiligung der Betriebs- und Personalräte2.1
Vergabe von Aufträgen/Beschaffung2.2
Prüfung, Zertifizierung und Beurteilung von technischen Einrichtungen durch gesetzliche Unfallversicherungsträger2.3
Erste Hilfe und psychologische Betreuung2.4
Elektronische Gefahrenmeldeanlagen3
Allgemeines3.1
Arten elektronischer Gefahrenmeldeanlagen3.2
Anforderungen, Planung, Installation3.3
Übertragungswege3.4
Ausnahmeregelungen für Sonderfälle3.5
Alarm empfangende Stellen3.6
Optische Raumüberwachungsanlagen4
Ziel der Installation Optischer Raumüberwachungsanlagen (ORÜA)4.1
Videosysteme4.2
Einzelbildkameras4.3
Telefon5
Fassaden und Raumelemente zu gesicherten Bereichen6
Eingänge mit Publikumsverkehr6.1
Eingänge ohne Publikumsverkehr6.2
Fenster6.3
Wandelemente zu gesicherten Bereichen und Fassaden6.4
Anforderungen an Zeitverschlussbehältnisse7
Wertbehältnisse und Tagestresore8
BBA-Gehäuse8.1
Wertbehältnisse8.2
Anforderungen an Geschäftsstellen mit Banknotenautomaten9
Allgemeine Anforderungen9.1
Standard-BBA-Stellen9.2
Banknotenautomaten mit biometrischen Erkennungssystemen (PLUS-Lösung)9.3
Mitarbeiterbesetzte Geschäftsstellen mit Kundenbedienten Banknotenautomaten (KBA-Stelle)9.4
Automatenstellen9.5
Anforderungen an Geschäftsstellen mit Abtrennungen10
Anforderungen an Kundeneingänge - zusätzliche Maßnahmen10.1
Durchschusshemmende Abtrennungen10.2
Durchbruchhemmende Abtrennungen10.3
Sonstige Sicherungssysteme11
Einrichtungen und Schnittstellen zur Bargeldversorgung11.1
Einfärbesysteme für Banknoten11.2
Ortungssysteme11.3
Geldtransportsysteme11.4
Informationen zu Auftragsvergabe und Qualifikationsnachweisen12
  
AbkürzungenAnhang 1
Weiterführende QuellenAnhang 2
Normative VerweiseAnhang 3
Einschlägige VerbändeAnhang 4
BezugsquellenAnhang 5
Inhalte für Abnahmeprotokolle von Optischen RaumüberwachungsanlagenAnhang 6
PiktogrammeAnhang 7
Einleger Prüftafeln für VideoanlagenAnlage 1