DGUV Information 213-722 - BG/BGIA-Empfehlungen für die Gefährdungsbeurteilung n...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 4, Schutzmaßnahmen
Abschnitt 4
BG/BGIA-Empfehlungen für die Gefährdungsbeurteilung nach der Gefahrstoffverordnung Kohlenmonoxid-Expositionen beim Einsatz von Flügelglättern (bisher: BGI/GUV-I 790-022)
Titel: BG/BGIA-Empfehlungen für die Gefährdungsbeurteilung nach der Gefahrstoffverordnung Kohlenmonoxid-Expositionen beim Einsatz von Flügelglättern (bisher: BGI/GUV-I 790-022)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 213-722
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 4 – Schutzmaßnahmen

Benzinbetriebene Flügelglätter ohne Katalysator dürfen in Wohnräumen und Industriehallen (auch in sehr hohen, teilweise offenen Hallen) nicht eingesetzt werden. Auch die Hersteller benzinbetriebener Glättmaschinen weisen in ihren Betriebsanleitungen darauf hin, dass der Einsatz in Räumen nicht zulässig ist.

Der Einsatz gasbetriebener Flügelglätter sowie benzinbetriebener Flügelglätter mit Katalysatoren in offenen Hallen mit natürlicher Durchlüftung mit Höhen über 5 m ist grundsätzlich zulässig. Aufgrund der immer wieder vorkommenden Überschreitung der Spitzenbegrenzung muss für eine optimale, auf die Trocknung des Estrichs abgestimmte technische Lüftung gesorgt werden.

Im Freien dürfen benzinbetriebene Glättmaschinen ohne Katalysator nur eingesetzt werden, wenn vor Ort durch direkt anzeigende Messgeräte die Einhaltung des AGW überprüft und sichergestellt werden kann. Diese Überprüfung ist zu dokumentieren.