DGUV Information 209-051 - Keimbelastung wassergemischter Kühlschmierstoffe (DGU...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 3.2, 3.2 Sensibilisierende Eigenschaften/Allergie
Abschnitt 3.2
Keimbelastung wassergemischter Kühlschmierstoffe (DGUV Information 209-051)
Titel: Keimbelastung wassergemischter Kühlschmierstoffe (DGUV Information 209-051)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 209-051
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 3.2 – 3.2 Sensibilisierende Eigenschaften/Allergie

Mikroorganismen können nicht nur Infektionskrankheiten verursachen, sondern spielen auch bei der Entstehung und Auslösung von Allergien eine Rolle (s. TRBA/TRGS 406). Verantwortlich hierfür sind vor allem Sporen von Schimmelpilzen und bestimmten schimmelpilzartig wachsenden Bakterien (Aktinomyzeten). Insgesamt sind bislang nur wenige Bakterien als Auslöser von Atemwegsallergien bekannt.

Damit eine Allergie entstehen kann, muss zuvor eine Sensibilisierung gegenüber dem Allergen (z. B. Schimmelpilzsporen) erfolgt sein, die hohe Konzentrationen des Allergens und längere oder sich häufig wiederholende Expositionszeiten erfordert. Liegt bereits eine Sensibilisierung vor, können schon geringe Mengen des Allergens eine allergische Reaktion auslösen.

Mikroorganismen müssen zur Auslösung einer Allergie nicht lebens-/wachstumsfähig sein. Man geht sogar davon aus, dass Zellbruchstücke abgetöteter Mikroorganismen eine stärkere allergene Wirkung haben.

Das Sensibilisierungspotenzial von Schimmelpilzen ist genauso wie das Infektionspotenzial bei Bakterien sehr unterschiedlich. Insgesamt liegt es jedoch deutlich unter dem von Pflanzenpollen (Auslöser von Heuschnupfen) und Hausstaubmilben. Es ist zu beachten, dass die Einstufung in Risikogruppen nach der Biostoffverordnung nur das Infektionspotenzial, nicht aber die sensibilisierenden Eigenschaften von Mikroorganismen berücksichtigt.

Am häufigsten betroffen von allergischen Erkrankungen sind die Atemwege, z. B. bei allergischem Asthma bronchiale oder der exogen allergischen Alveolitis (EAA, eine allergische Entzündung der Lungenbläschen). Die EAA stellt eine besondere, aber seltene Form einer allergischen Erkrankung dar. Sie kann sowohl durch verschiedene Schimmelpilze als auch Bakterienarten verursacht werden.

Kontaktallergien an der Haut durch Mikroorganismen sind nicht bekannt.