DGUV Information 215-211 - Tageslicht am Arbeitsplatz - leistungsfördernd und ge...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 11., Warum ist die Sichtverbindung nach außen wich...
Abschnitt 11.
Tageslicht am Arbeitsplatz - leistungsfördernd und gesund Die Handlungshilfe für die betriebliche Praxis (bisher: BGI/GUV-I 7007)
Titel: Tageslicht am Arbeitsplatz - leistungsfördernd und gesund Die Handlungshilfe für die betriebliche Praxis (bisher: BGI/GUV-I 7007)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 215-211
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 11. – Warum ist die Sichtverbindung nach außen wichtig?

Auch wenn die neue Arbeitsstättenverordnung eine "Sichtverbindung nach außen" nicht mehr explizit fordert, ist sie dennoch von hoher Bedeutung für das Wohlbefinden der Mitarbeiter. Sie nehmen darüber die unmittelbare Umgebung des Gebäudes wahr und erhalten wesentliche Informationen. Es sind nicht nur solche über Tages- und Jahreszeit, sondern auch die kleinen Informationen z.B. zu Wetter, Wind und Geschehen in der Umgebung, die eine "Antenne nach außen" darstellen. Sie verhindern das Gefühl des Eingeschlossenseins, den so genannten "Bunkereffekt".

Deshalb sollten die Mitarbeiter an den Arbeitsplätzen, aber auch in Besprechungs- und Pausenräumen nach außen schauen können.

Die Sicht nach außen sollte durch klare Verglasungen in Augenhöhe verzerrungsfrei und ohne farbliche Verfälschungen möglich sein (b) (c). Ein Oberlicht in Dach oder Wand erfüllt die Funktion der Sichtverbindung nach außen meist nicht (d).

Neben ausreichend großen lichtdurchlässigen Flächen sollten für eine gute Sichtverbindung nach außen auch folgende Maße berücksichtigt werden:

  • Brüstungshöhe, Höhe der Unterkante des durchsichtigen Teils eines Fensters über dem Raumfußboden,

    je nach überwiegender Tätigkeit im Sitzen oder Stehen

    zwischen 0,85 m und 1,25 m

  • Die Breite des durchsichtigen Teils eines Fensters

    mindestens 1 m

  • Die Höhe des durchsichtigen Teils eines Fensters

    mindestens 1,25 m

Bild 6: Beitrag unterschiedlicher Fensterflächen zum Tageslichteinfall und zur Sichtverbindung nach außen

Für die Beleuchtung mit Tageslicht von Arbeitsplätzen sind Fensterflächen unterhalb der Arbeitshöhe (a) und teilweise (c) wenig relevant, da sie kaum zur horizontalen Beleuchtungsstärke im Arbeitsbereich beitragen.

Hoch liegende Fenster (d) tragen zur Beleuchtung in der Raumtiefe bei, jedoch kaum zur Sichtverbindung nach außen.

Sehr schmale Fenster (e) wirken sich ungünstig auf die Sichtverbindung nach außen aus.

In Produktionsstätten lassen sich diese Vorgaben für eine gute Sichtverbindung nach außen aus betrieblichen Gründen nicht immer umsetzen.