DGUV Information 203-047 - Schutz gegen Absturz beim Bau und Betrieb von Freilei...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
DGUV Information 203-047 - Schutz gegen Absturz beim Bau und...
DGUV Information 203-047 - Schutz gegen Absturz beim Bau und Betrieb von Freileitungen (bisher: BGI/GUV-I 5148)
Titel: Schutz gegen Absturz beim Bau und Betrieb von Freileitungen (bisher: BGI/GUV-I 5148)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 203-047
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Schutz gegen Absturz beim Bau und Betrieb von Freileitungen
(bisher: BGI/GUV-I 5148)

Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung

Stand der Vorschrift: Januar 2011

Vorbemerkung

Diese Information ist eine Handlungshilfe zum Schutz vor Absturz beim Bau und Betrieb von Freileitungen. Sie richtet sich in erster Linie an den Unternehmer und gibt ihm Hilfestellung bei der Umsetzung seiner Pflichten aus staatlichen Arbeitsschutzvorschriften, und/oder Unfallverhütungsvorschriften. Sie zeigt Wege auf, wie Arbeitsunfälle, Berufskrankheiten und arbeitsbedingte Gesundheitsgefahren vermieden werden können.

Der Unternehmer kann bei Beachtung dieser Information, insbesondere der beispielhaften Lösungsmöglichkeiten, davon ausgehen, dass er damit geeignete Maßnahmen zum Schutz der Versicherten getroffen hat.

Diese Information stellt den Standpunkt des Fachausschusses "Elektrotechnik", Sachgebiet "Freileitungs-, Mast- und Kabelbau" der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) dar. Bei der Erarbeitung haben Experten folgender Institutionen mitgewirkt:

  • Bundesministerium für Arbeit und Soziales

  • Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung

  • Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände

  • Deutscher Gewerkschaftsbund

  • Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse

  • Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft

  • Verwaltungs-Berufsgenossenschaft

  • Eisenbahn-Unfallkasse

  • Unfallkasse Post und Telekom

  • Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft

  • Verein Deutscher Sicherheitsingenieure

Redaktionelle InhaltsübersichtAbschnitt
  
Anwendungsbereich 1
 1.1
 1.2
Begriffsbestimmungen2
Allgemeine Anforderungen 3
Gefährdungsbeurteilungen3.1
Rangfolge auszuwählender Schutzmaßnahmen3.2
Anforderungen an Personen3.3
Unterweisungen und Einweisungen3.4
Schutz gegen Absturz4
Schutz gegen Absturz durch technische Einrichtungen4.1
Temporäre technische Einrichtungen zum Schutz gegen Absturz4.2
Schutz gegen Absturz durch Kombination technischer Einrichtungen mit Persönlicher Schutzausrüstung gegen Absturz (PSAgA)4.3
Persönliche Schutzausrüstungen gegen Absturz4.4
Einsatz persönlicher Schutzausrüstungen gegen Absturz 5
Allgemeine Anforderungen5.1
Auffangsysteme5.2
Komponenten von Auffangsystemen5.3
Methoden zum Einsatz persönlicher Schutzausrüstungen gegen Absturz beim Besteigen von und Arbeiten auf Freileitungen 6
"Y-Seil"-Methode6.1
Kletterstangen-Methode6.2
Schlaufen-Methode6.3
Benutzung von Steigbolzen mit Sicherheitseinrichtung6.4
Einsatz von mitlaufenden Auffanggeräten an festen Führungen6.5
Mitnahme von Material, Werkzeugen und Hilfsmitteln 7
 7.1
 7.2
 7.3
 7.4
Schutz gegen Absturz bei der Benutzung von Leitungsfahrzeugen8
Rettungsmaßnahmen 9
 9.1
 9.2
 9.3
Prüfungen 10
Prüfung technischer Einrichtungen und PSAgA10.1
Prüfungen vor Benutzung10.2
  
Beispiel einer Systematik zur Auswahl von SicherungsmethodenAnlage 1
Vorschriften, Regeln und InformationenAnhang 1