DGUV Information 205-005 - Mustergefährdungsbeurteilung zur Auswahl von persönli...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 3, Anforderungen an die PSA
Abschnitt 3
Mustergefährdungsbeurteilung zur Auswahl von persönlicher Schutzausrüstung (PSA) in der deutschen Luftrettung (bisher: BGI/GUV-I 5143)
Titel: Mustergefährdungsbeurteilung zur Auswahl von persönlicher Schutzausrüstung (PSA) in der deutschen Luftrettung (bisher: BGI/GUV-I 5143)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 205-005
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 3 – Anforderungen an die PSA

Unter Zugrundelegung der Mustergefährdungsbeurteilung von Punkt 2 ist die in Tabelle 4 gelistete PSA für die Beschäftigten der deutschen Luftrettungsunternehmen mindestens erforderlich und durch den Unternehmer zu beschaffen und zur Verfügung zu stellen.

Tabelle 4:
PSA Bestandteile und deren Anforderung

PSA BestandteilBeschaffenheit/AnforderungBemerkung
Kopfschutz FlugbetriebFliegerhelm z.B. SPH 5 
Kopfschutz EinsatzstelleDIN EN 397 inkl. VisierIndustrieschutzhelm
HoseAusführung gemäß
GUV-R 2106
evtl. Abweichungen:
ohne Reflexausstattung gemäß Tabelle 2, Pkt. 9.2, gemäß Luftfahrzeugbetreiber/Pilot, evtl. Verzicht auf Nässesperre
Jacke
evtl. Overall
Wetterschutzjacke
Kälteschutzjacke
Unterbekleidung, Sommer i.d.R. ohne besondere Funktion
Unterbekleidung, Winter i.d.R. Funktionsbekleidung
Warnwestemind. DIN EN 471, Klasse 2Vgl. Tabelle 2 Pkt. 9.2
Funktionssocken  
Sicherheitsschuhe, allgemeinDIN EN ISO 20345 Code I oder II
Kategorie S2 Form B.
optional DIN EN ISO 15090
 
Berufsschuhe Bergrettung, SommerCE-KennzeichnungIm alpinen Bereich wird der Trittsicherheit eine sehr hohe Bedeutung beigemessen. Daher ist dort u.U. ein Bergschuh einem Sicherheitsschuh vorzuziehen.
Berufsschuhe Bergrettung, WinterCE-Kennzeichnung,
Steigeisenfähig
Im alpinen Bereich wird der Trittsicherheit eine sehr hohe Bedeutung beigemessen. Daher ist dort u.U. ein Bergschuh einem Sicherheitsschuh vorzuziehen.
Schutzhandschuhe  
Schutzhandschuhe WindenbetriebDIN EN 388, mind. LK 2222Windenoperatorhandschuhe
InfektionsschutzhandschuheDIN EN 455, AQL ≤ 0,75Einweg, Latexfrei
Infektionsschutzmaske (Atemschutz)partikelfiltrierende Halbmaske
DIN EN 149 FFP3, BGR 190
Einweg
InfektionsschutzanzugDIN EN 14 126 Typ 4,
GUV-I 8676
Einweg
Gehörschutz FlugbetriebFliegerhelm z.B. SPH 5 
Gehörschutz Einsatzstellez.B. GehörstöpselMinimale redukt. von SNR 25 (25 dB)
RettungswesteDIN EN ISO 12402-2Beim Einsatz im Hochseebereich
AugenschutzEN 166 

Bilder 1 bis 6:

Beispiele von PSA-Ausführungen, die sich in der Praxis bewährt haben.

Bild 1 Ärmeltasche

Bild 2 Belüftungsschlitz-Hose

Bild 3 Jackenbelüftung

Bild 4 Beintasche - integrierte-Handy-Stifttasche

Bild 5 hoher Kragen

Bild 6 vorgeformte Knieverstärkung