Akustik im Büro Hilfen für die akustische Gestaltung von Büros (BGIGUV-I 5141)

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 7.7 BGI/GUV-I 5141, Offene Bürolandschaft/Open Spa...
Abschnitt 7.7 BGI/GUV-I 5141
Akustik im Büro Hilfen für die akustische Gestaltung von Büros (BGI/GUV-I 5141)
Titel: Akustik im Büro Hilfen für die akustische Gestaltung von Büros (BGI/GUV-I 5141)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: BGI/GUV-I 5141
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 7.7 BGI/GUV-I 5141 – Offene Bürolandschaft/Open Space

© VBG

Ergebnisübersicht

7.7.1
Offene Bürolandschaft/Open Space - Variante 0

Grundausstattung

  • Teppichboden

Auswertung

Ohne akustische Maßnahmen ist in der offenen Bürolandschaft der Schalldruckpegel zu hoch. Durch die hohen Nachhallzeiten überdecken sich die Gespräche mit dem reflektierten Schall. Wahrscheinlich würden die Beschäftigten mit der Zeit immer lauter sprechen und der Schalldruckpegel würde noch weiter ansteigen.

© VBG

7.7.2
Offene Bürolandschaft/Open Space - Variante 1

Grundausstattung

  • Teppichboden

Akustische Maßnahmen

  • Akustikdecke (nicht dargestellt)

Auswertung

Allein durch die Akustikdecke werden schon ein befriedigender Schalldruckpegel und geringe Nachhallzeiten erreicht. Jedoch können die Gespräche von den benachbarten Arbeitsplätzen die Beschäftigten noch stören.

© VBG

7.7.3
Offene Bürolandschaft/Open Space - Variante 6

Grundausstattung

  • Teppichboden

Akustische Maßnahmen

  • Akustikdecke (nicht dargestellt)

   2 x Lamellenstores (26,00 m x 2,00 m)

Auswertung

Zusätzlich zur Akustikdecke reduzieren die Lamellenstores ein wenig den Schalldruckpegel. Jedoch können die Gespräche von den benachbarten Arbeitsplätzen die Beschäftigten noch stören. Nur durch zusätzliche Abschirmungen kann der Schalldruckpegel weiter gesenkt werden.

© VBG

7.7.4
Offene Bürolandschaft/Open Space - Variante 6.1

Randbedingungen

Grundausstattung

  • Teppichboden

Akustische Maßnahmen

  • Akustikdecke (nicht dargestellt)

  • 2 x Lamellenstores (26,00 m x 2,00 m) (nicht dargestellt)

   Abschirmungen 1,20 m hoch

Auswertung

Durch die Abschirmungen wird der Schalldruckpegel zusätzlich um circa 2,5 dB(A)gesenkt. Um größere Wirkungen zu erzielen, könnten zwischen den Schränken noch Stellwände angeordnet werden, sodass die Tischgruppen voneinander abgeschirmt sind.