Akustik im Büro Hilfen für die akustische Gestaltung von Büros (BGIGUV-I 5141)

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 6.2 BGI/GUV-I 5141, Wand
Abschnitt 6.2 BGI/GUV-I 5141
Akustik im Büro Hilfen für die akustische Gestaltung von Büros (BGI/GUV-I 5141)
Titel: Akustik im Büro Hilfen für die akustische Gestaltung von Büros (BGI/GUV-I 5141)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: BGI/GUV-I 5141
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 6.2 BGI/GUV-I 5141 – Wand

6.2.1
Schallabsorbierende Wandverkleidungen

Schallabsorbierende Wandverkleidungen bestehen meist aus geschlitzten oder perforierten Holzpaneelen oder Paneelen aus ähnlichen Materialien, die mit dämmenden Materialien hinterlegt sind (siehe Abschnitt 5.4 "Geschlitzte oder perforierte Holzpaneele").

© Strähle Raum-Systeme GmbH, Waiblingen

© Strähle Raum-Systeme GmbH, Waiblingen

6.2.2
Schalldämmende Trennwände

Um große Büroeinheiten flexibel gestalten und aufteilen zu können, bietet es sich an, zwischen den jeweiligen Bereichen raumhohe Trennwände anzuordnen, die zwischen den Bereichen den Schall dämmen. Diese Trennwände können relativ leicht versetzt werden, wodurch die Räume in Größe und Funktion veränderbar sind. Um für Transparenz zu sorgen und Tageslicht auch in tiefer liegenden Raumzonen nutzen zu können, werden diese Wände teilweise verglast ausgeführt. Die nichttransparenten Flächen sollten schallabsorbierend sein.

© woodtec GmbH, Gau-Algesheim

© DORMA Holding GmbH + Co. KGaA, Ennepetal