DGUV Information 212-024 - Gehörschutz (bisher: BGI/GUV-I 5024)

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 13, Tragekomfort
Abschnitt 13
Gehörschutz (bisher: BGI/GUV-I 5024)
Titel: Gehörschutz (bisher: BGI/GUV-I 5024)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 212-024
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 13 – Tragekomfort

  Gehörschützer, die schmerzen, sind falsch ausgewählt oder eingesetzt!

Der Tragekomfort wird individuell empfunden und beurteilt. Deshalb gibt es nicht den für jeden Mitarbeiter geeigneten Gehörschützer. Aber es gibt allgemein gültige Ratschläge:

  • An Hitzearbeitsplätzen möglichst keine Kapselgehörschützer einsetzen,

  • bei Kapselgehörschützern auf geringes Gewicht achten,

  • Gehörschutzstöpsel entsprechend der Gehörgangsgröße auswählen,

  • die Benutzer in die richtige Handhabung einweisen, die Benutzerinformation beachten,

  • hochwertige und geeignete Otoplastiken bieten einen hohen Tragekomfort,

  • harte Otoplastiken können bei Verformung des Gehörgangs, z.B. durch starke Drehungen des Kopfes, Druckgefühle erzeugen,

  • Otoplastiken seitenrichtig einsetzen (rechts/links-Verwechslung möglich),

  • vor dem Einkauf größerer Stückzahlen Trageversuche mit wenigen Mitarbeitern im Betrieb durchführen.

So ausgewählte Gehörschützer können im Lärm sogar als angenehm empfunden werden.