DGUV Information 212-024 - Gehörschutz (bisher: BGI/GUV-I 5024)

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 11, Korrektes Benutzen von Gehörschutz
Abschnitt 11
Gehörschutz (bisher: BGI/GUV-I 5024)
Titel: Gehörschutz (bisher: BGI/GUV-I 5024)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 212-024
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 11 – Korrektes Benutzen von Gehörschutz

Einsetzen von Gehörschutzstöpseln

Gehörschutzstöpsel aus Schaumstoff müssen vor dem Einsetzen in den Gehörgang durch Drehen zwischen den Fingerspitzen zu einer dünnen Rolle geformt werden.

Der gerollte Gehörschutzstöpsel muss sofort in den Ohrkanal eingesetzt werden. Nur so kann man ihn mit geringem Durchmesser richtig positionieren.

Gehörschutzstöpsel lassen sich besser in den Ohrkanal einführen, wenn dieser durch Ziehen am Ohr begradigt wird.

Nach dem Einsetzen in den Gehörgang ist der Stöpsel so lange mit dem Finger zu fixieren, bis er sich vollständig an den Gehörgang angelegt hat (mindestens 10 Sekunden bzw. nach Herstellerangaben).

Abb. 14 Einsetzen von Gehörschutzstöpseln

(Quelle: nach 3M)

Nur bei richtigem Sitz lassen sich die vom Hersteller angegebenen Dämmwerte erreichen.