Technische Regeln für Biologische Arbeitsstoffe Arbeitsschutzmaßnahmen in akuten...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 6 TRBA 130, Patiententransport
Abschnitt 6 TRBA 130
Technische Regeln für Biologische Arbeitsstoffe Arbeitsschutzmaßnahmen in akuten biologischen Gefahrenlagen (TRBA 130)
Bundesrecht
Titel: Technische Regeln für Biologische Arbeitsstoffe Arbeitsschutzmaßnahmen in akuten biologischen Gefahrenlagen (TRBA 130)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: TRBA 130
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Technische Regel

Abschnitt 6 TRBA 130 – Patiententransport

6.1
Allgemeines

Verletzte und möglicherweise kontaminierte Personen sind, sofern die Möglichkeit besteht, dass eine Infektion mit einem biologischen Arbeitsstoff der Risikogruppe 4 stattgefunden hat, zur Behandlung und weiteren Beobachtung nach erfolgter Erstbehandlung und Dekontamination an zuständige Behandlungszentren (Sonderisolierstationen) oder entsprechende von der zuständigen Gesundheitsbehörde benannte Ersatzeinrichtungen zu transportieren. Der Transport erfolgt durch den Rettungsdienst bzw. andere Einheiten, sofern aus Kapazitätsgründen erforderlich.

6.2
Persönliche Schutzausrüstungen (PSA)

Beim Transport bzw. der Versorgung ansteckungsverdächtiger Personen nach Nummer 3.7 können, sofern der Patient dekontaminiert wurde, partikelfiltrierende Halbmasken FFP3 vorzugsweise mit Ausatemventil evtl. in Verbindung mit Augenschutz und Schutzanzüge der Kategorie III, Typ 4B verwendet werden.

Ist jedoch mit einer erhöhten Ansteckungsgefahr durch den Patienten zu rechnen (z. B. beim Transport bereits erkrankter Personen) ist - je nach Risikobewertung - ggf. zusätzliche persönliche Schutzausrüstung einzusetzen.

6.3
Weitere Maßnahmen

Darüber hinaus sind folgende Vorkehrungen zu treffen bzw. Maßnahmen zu ergreifen:

  • Der Transport ist dem aufnehmenden Krankenhaus unter Angabe der Umstände und der angenommenen Gefährdung anzumelden.

  • Maßnahmen, den aufzunehmenden Patienten zu isolieren und Maßnahmen zum Schutz des Personals sowie der anderen Patienten, sind einzuleiten.

  • Nach dem/den Transport/en ist das Fahrzeug zu dekontaminieren/desinfizieren.

  • Beim Transport und der weiteren Patientenversorgung ist die TRBA 250 zu beachten.

No news available.