DGUV Information 203-033 - Ausästarbeiten in der Nähe elektrischer Freileitungen...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 2.13, 2.13 Ausästlinie
Abschnitt 2.13
Ausästarbeiten in der Nähe elektrischer Freileitungen (DGUV Information 203-033)
Titel: Ausästarbeiten in der Nähe elektrischer Freileitungen (DGUV Information 203-033)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 203-033
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 2.13 – 2.13 Ausästlinie

beschreibt den Abstand der Vegetation zum Leiterseil, der sich aus dem Normabstand für den sicheren Betrieb der Freileitungsanlage zuzüglich des zu erwartenden Wachstums der Vegetation in einem Pflegeintervall ergibt.

Ausästlinie = Normabstand + zu erwartendes Wachstum der Vegetation
oder
c = a + b

Abb. 1
Die Ausästlinie (c) ist die Summe von Normabstand (a) und dem zu erwartenden Wachstum (b)

Die Abbildungen 2 und 3 stellen die Ausästlinie und Gefahren durch Hineinwachsen und Hineinfallen (z. B. durch Fällarbeiten) von Bäumen bzw. Vegetation in die Freileitung dar.

Abb. 2 Ausästlinie im Bereich einer Freileitung im Leitungsfeld

Abb. 3 Seitlich neben der Freileitung stehende Bäume können bei Fällarbeiten in die Freileitung fallen, obwohl der Normabstand gegeben ist