DGUV Information 209-064 - Sichere Reifenmontage (bisher: BGI 884)

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 6.3, Hilfsmittel für den Transport
Abschnitt 6.3
Sichere Reifenmontage (bisher: BGI 884)
Titel: Sichere Reifenmontage (bisher: BGI 884)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 209-064
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 6.3 – Hilfsmittel für den Transport

6.3.1
Reifen-Transportwagen

Sofern die Kommissionierung von Hand erfolgt, ist es zweckmäßig, eine Transporthilfe zu verwenden (Bilder 6-11 und 6-12), um die Reifen oder Räder bzw. Kompletträder vom Lager zum Befüll- bzw. Montageplatz zu transportieren. Hierfür können spezielle Reifen-Transportwagen verwendet werden, die im Fachhandel erhältlich und ähnlich wie Sackkarren aufgebaut sind.

Bild 6-11: Transporthilfe

Bild 6-12: Transporthilfe im Einsatz

6.3.2
Hebewagen

Für den Transport, die Montage, aber auch für die Demontage schwerer Reifen empfiehlt sich der Einsatz mit Rollen ausgerüsteter Hebewagen. Das Rad kann damit ohne größeren Kraftaufwand aufgenommen bzw. abgelassen und in die gewünschte Position gehoben und gedreht werden.

In jedem Fall aber sind beim Transport von Kompletträdern oder Reifen, deren Gewicht 200 kg oder deren Durchmesser 1,5 m übersteigt, Einrichtungen zu verwenden, die sicherstellen, dass das Rad oder der Reifen nicht umfallen kann.

6.3.3
Flurförderzeuge

Werden für den Transport großer und schwerer Räder Gabelstapler oder Mitgängerflurförderzeuge eingesetzt, müssen die Lastaufnahmeeinrichtungen so beschaffen bzw. ausgerüstet sein, dass die Räder beim Transport sicher in ihrer Position gehalten werden (Bild 6-13).

Bild 6-13: Transport von Reifen mit Gabelstapler

Eckbereiche von ortsfesten Regalen, die mit Gabelstaplern oder Regalflurförderzeugen be- oder entladen werden, müssen mit einem gelb-schwarz gekennzeichneten, mindestens 30 cm hohen Anfahrschutz versehen sein. Hierdurch soll verhindert werden, dass das Regal durch das Flurförderzeug angefahren wird. Beschädigte Regalteile müssen unverzüglich entlastet und ausgetauscht werden.