DGUV Information 209-060 - Kfz-Prüfanlagen - erfolgreich und sicher arbeiten Lei...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 2.6, 2.6 Arbeitsplanung
Abschnitt 2.6
Kfz-Prüfanlagen - erfolgreich und sicher arbeiten Leitfaden für eine vorausschauende Arbeits- und Organisationsgestaltung (bisher: BGI 871)
Titel: Kfz-Prüfanlagen - erfolgreich und sicher arbeiten Leitfaden für eine vorausschauende Arbeits- und Organisationsgestaltung (bisher: BGI 871)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 209-060
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 2.6 – 2.6 Arbeitsplanung


ProzessschrittePraxishilfen
  • Ressourcen Es ist für alle Arbeitsbereiche systematisch überprüft und festgelegt, welche Ressourcen zur Verfügung stehen und erforderlich sind - zum Beispiel Budget, Personal, Räume und Lagerflächen, Prüfeinrichtungen, Arbeitsmittel, Persönliche Schutzausrüstungen.

  
  • Organisation der Arbeitsabläufe Bei der Organisation der Arbeitsabläufe werden die Ergebnisse der Beurteilung der Arbeitsbedingungen berücksichtigt. Die Verantwortlichen setzen zum Beispiel die Checklisten der VBG ein.

Checkliste "Gruben und Unterfluranlagen"
Checkliste "Hebebühnen"
Verwendung von Arbeitsmitteln
  • Es werden nur Arbeitsmittel (wie Hebebühne, Grubenheber, Absaugeinrichtung, Kompressor) verwendet, deren Prüffrist nicht abgelaufen ist - siehe auch "Qualität und Controlling".

Checkliste "Bremsprüfstand und Scheinwerfereinstellgerät"
Checkliste "Elektrische Anlagen und Betriebsmittel"
  • Die Führungskräfte und Beschäftigten sind angewiesen bei Mängeln an Arbeitsmitteln, Einrichtungen und in Räumen die Instandsetzung zu veranlassen beziehungsweise sie umgehend der weiteren Benutzung zu entziehen.

  • Es ist sichergestellt, dass schadhafte elektrische Anlagen und Betriebsmittel nicht benutzt werden.

  
  • Lärm Sind Lärmminderungen durch bauliche oder organisatorische Maßnahmen nicht möglich, sind spezielle Maßnahmen bei diesen Arbeiten berücksichtigt - zum Beispiel:

    • Betriebsanweisungen

    • Spezielle Arbeitsanweisungen für AU

    • Unterweisung

Checkliste
"Abgase und Lärm"

auf der Internet-Branchenseite "Kfz-Prüfanlagen" unter www.vbg.de/kfz-pruefanlagen

ProzessschrittePraxishilfen
Gefahrstoffe
  • Die Belastung der Beschäftigten durch Gefahrstoffe wird möglichst gering gehalten - zum Beispiel durch Minimierung von Gefahrstoffen in der Atemluft. Zur Information über die Gefahrstoffe werden die Sicherheitsdatenblätter verwendet, die Maßnahmen gemäß der Schutzstufen getroffen und die Betriebsanweisungen erstellt.

Fachinfoblatt "Belastungen durch Abgase vermeiden"
  • Bei der Prüfung von Kraftfahrzeugen sind die speziellen Maßnahmen gegen Gefährdungen durch Abgase berücksichtigt - zum Beispiel:

    • Betriebsanweisungen

    • Spezielle Arbeitsanweisungen für HU, SP und AU

    • Unterweisung

Diagramm zur Bestimmung des Absaugvolumenstromes - siehe auch S. 32
  • Es sind spezielle Maßnahmen für die Prüfungen der Bremsflüssigkeit und der Funktion der Klimaanlage festgelegt wie zum Beispiel Betriebsanweisung, Unterweisung, Schutzhandschuhe, Augenschutz.

Unterweisungshilfe "Vor Abgasen schützen"
Betriebsanweisung "Motorabgase"
Betriebsanweisung "Dieselmotoremissionen"
  • Persönliche Schutzausrüstungen Nur geeignete Persönliche Schutzausrüstungen werden eingesetzt - zum Beispiel Gehörschutz.

Betriebsanweisung "Gebrauchte Bremsflüssigkeit"
  • Hautschutz Ein Hautschutzplan ist erstellt. Hautreinigungs-, Hautpflege- und Hautschutzmittel für die Beschäftigten sind bereitgestellt.

Fachinfoblatt "Belastungen durch Lärm vermeiden"
  • Fahren bei Motorradprüfungen Beschäftige, die Fahrten für Motorradprüfungen vornehmen, besitzen die erforderliche Persönliche Schutzausrüstung - zum Beispiel Motorradkleidung.

Fachinfoblatt "Fahren bei Motorradprüfungen"
  • Entsorgung Abfälle werden ohne Gefährdung für Gesundheit und Umwelt entsorgt - zum Beispiel Putzlappen und verbrauchte Ölbindemittel werden getrennt gesammelt und entsorgt; Abfallsammelbehälter sind vorhanden.

Fachinfoblatt "Arbeiten auf Prüfstützpunkten"
  • Sozialräume Den Beschäftigten stehen für Pausen und zur Hygiene entsprechende Räume und Einrichtungen zur Verfügung.

  
Prüfungen auf Prüfstützpunkten und Prüfplätzen
  • Es sind detaillierte Verträge über die Bedingungen der Prüfung auf Prüfstützpunkten vereinbart.

  
  • Die Beschäftigten, die Kraftfahrzeuge auf Prüfstützpunkten prüfen, sind über die vertraglichen Anforderungen und die Arbeitsbedingungen in den Prüfstützpunkten informiert und über die Gefährdungen bei ihrer Tätigkeit unterwiesen.