DGUV Information 215-830 - Zusammenarbeit von Unternehmen im Rahmen von Werkvert...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 3.1, 3.1 Leistungsbeschreibung erstellen
Abschnitt 3.1
Zusammenarbeit von Unternehmen im Rahmen von Werkverträgen (DGUV Information 215-830)
Titel: Zusammenarbeit von Unternehmen im Rahmen von Werkverträgen (DGUV Information 215-830)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 215-830
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 3.1 – 3.1 Leistungsbeschreibung erstellen

Auftraggeber

Beabsichtigt ein Unternehmen, eine Arbeitsaufgabe durch eine Fremdfirma erledigen zu lassen, ist vor der Auftragsvergabe der Vertragsgegenstand im Werk- oder Dienstvertrag konkret festzulegen. Dies geschieht in der Regel schriftlich.

Der Auftraggeber erstellt eine Leistungsbeschreibung. Diese kann je nach Vertragsgegenstand z. B. in Form eines Leistungsverzeichnisses oder eines Lastenheftes ausgeführt werden.

In dieser Leistungsbeschreibung sind erforderliche oder gewünschte Leistungen im Zusammenhang mit Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz mit aufzuführen.

Phase Prozessschritt Auftraggeber beteiligt Auftragnehmer beteiligt
Planung3.1Leistungsbeschreibung erstellenx 
3.2Auswahl potentieller Auftragnehmerx 
3.3Angebotserstellung (Vor Ort Begehung)xx
3.4Angebotsauswahl und Vertragsabschlussx 
3.5Arbeitsschutzorganisation beim Einsatz von Fremdfirmen festlegenxx
3.6Verantwortliche benennenxx
3.7Gegenseitige Gefährdung ermitteln Koordinierende Person festlegen Gefährdungsbeurteilung vor Ortxx
Ausführung3.8Maßnahmen umsetzenxx
3.9Unterweisung der Beschäftigtenxx
3.10Maßnahmen kontrollierenxx
Optimierung3.11Feedbackgespräche durchführen und Auftragsdurchführung bewertenxx

Abb. 4
Prozessschritte bei Planung und Ausführung von Werk- oder Dienstverträgen

Beispiel
Sie lassen Malerarbeiten an der Außenfassade Ihres Betriebes durchführen. Für die sichere Durchführung wird ein Arbeitsgerüst benötigt. In der Leistungsbeschreibung könnte die Anforderung an das Gerüst z. B. so aussehen:

Standgerüste, längenorientiert, als Arbeitsgerüst
  • Standgerüst, längenorientiert, als Arbeitsgerüst nach DIN EN 12811-1:2004-03 "Arbeitsgerüste"

  • System ................................................. (vom Bieter einzutragen)

  • Lastklasse 3 und Breitenklasse 06 auf tragfähiger waagerechter Standfläche

  • auf- und abbauen sowie 2 Wochen vorhalten

  • Angaben zur baulichen Anlage:

  • Gebäudeabmessungen: gemäß beiliegender Zeichnung

  • Höhe der Standfläche des Gerüstes über Erdgeschoss-Fußboden: 2 m