DGUV Information 213-018 - Papierherstellung und Ausrüstung Sichere Maschinen un...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 3.20, Benutzerinformation
Abschnitt 3.20
Papierherstellung und Ausrüstung Sichere Maschinen und Anlagen Teil 1 Gemeinsame Anforderungen (bisher: BGI 860-1)
Titel: Papierherstellung und Ausrüstung Sichere Maschinen und Anlagen Teil 1 Gemeinsame Anforderungen (bisher: BGI 860-1)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 213-018
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 3.20 – Benutzerinformation

EN 1034-1, Abschnitt 7

(§ 25 VBG 5)

Mit der Maschine liefert der Hersteller Benutzerinformationen, die z.B. Zeichnungen, Stücklisten, Listen für zu verwendende Schmierstoffe und, für die Arbeitssicherheit wesentlich, die Betriebsanleitung enthalten. Die Maschinenrichtlinie legt den wesentlichen Inhalt der Betriebsanleitung fest, sie legt aber auch fest, dass diese bei der Inbetriebnahme der Maschine in der Originalsprache und in der Sprache des Verwendungslandes vorhanden sein muss. Sie enthält schließlich die Vorgaben für die Unterweisung der Maschinenbediener, die vor Inbetriebnahme erfolgen muss. Daraus folgt aber auch, dass die Betriebsanleitung für die Bediener zugänglich sein muss, also in der Nähe der Maschine aufbewahrt wird, damit diese im Zweifelsfall nachsehen können, was wie gemacht werden soll (Bild 43).

Bild 43 Wird die Betriebsanleitung in der Schaltwarte aufbewahrt, ist sie leicht zugänglich und der Mitarbeiter wird sie im Zweifelsfall auch benutzen.

Weicht die tatsächliche Betriebsweise der Maschine von den Vorgaben des Herstellers ab, muss zusätzlich die Betriebsanweisung des Verwenders vorhanden sein. Es macht natürlich Sinn, beides zu einem Gesamtwerk zu vereinen, um nicht in zwei Handbüchern suchen zu müssen. Damit lassen sich auch die Forderungen bezüglich Übersichtlichkeit und Anschaulichkeit aus EN 292-2 leichter erfüllen.