DGUV Information 201-028 - Handlungsanleitung Gesundheitsgefährdungen durch biol...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Anhang 6, Schutzmaßnahmen, abhängig von der Gefährdungsklass...
Anhang 6
Handlungsanleitung Gesundheitsgefährdungen durch biologische Arbeitsstoffe bei der Gebäudesanierung (bisher: BGI 858)

Anhangteil

Titel: Handlungsanleitung Gesundheitsgefährdungen durch biologische Arbeitsstoffe bei der Gebäudesanierung (bisher: BGI 858)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 201-028
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Anhang 6 – Schutzmaßnahmen, abhängig von der Gefährdungsklasse

(in Klammern jeweils der Verweis auf den entsprechenden Abschnitt der Handlungsanleitung):

MaßnahmenKeine besondere Gefährdung entspr. Abbildung 1Gefährdungsklasse 1Gefährdungsklasse 2Gefährdungsklasse 3
Grundsätzlich durchzuführende Maßnahmen:(6.3) Anforderungen der TRBA 500
Vermeidung der Kontamination unbelasteter Bereiche: (6.4.2)
Empfehlung, z.B.:
  • Beräumung des näheren Schadensumfeldes

  • Abdeckung von Mobiliar

  • Staubdichte Abtrennung des Arbeitsbereiches


Siehe Technische Schutzmaßnahmen
Technische Schutzmaßnahmen: 
Staub- und Aerosolminimierung:(6.4.1) erforderlich
Lüftung:  (6.5.1)
Ausreichende, ggf. technische Be- und Entlüftung
(6.6.1)
Ausreichende, technische Be- und Entlüftung.
Bei Abluftführung keine Gefährdung Dritter
Schwarz-Weiß-Trennung: (6.4.3)
Organisation des Arbeitsschutzes
Getrennte Aufbewahrung der Arbeits- und Straßenkleidung
(6.5.2)
  • Kennzeichnung Kont. Bereiches,

  • Übergang vom Schwarz- in den Weißbereich über eine Schwarz-Weiß-Trennung, z.B. durch Abdichtung der Räume

  • Verunreinigte Kleidung nicht im Weißbereich ablegen

  • Reinigung von Werkzeugen im Schwarzbereich (z.B. absaugen)


(6.6.2)
Je nach Kontamination über eine Ein- oder Mehrkammerschleuse
Betriebsanweisung/Unterweisung(6.4.4) erforderlich
PSA: (6.4.5)(6.5.3)(6.6.3)
Atemschutz:-P2-Filter,
Empfehlung: TM2P
P2
Empfehlung: P2 mit Gebläse TH2P
TM3P und staubdichte Schutzbrille oder Vollmaske
Augenschutz: Bei Spritzwasserbildung oder Arbeiten über Kopferforderlich
Schutzkleidung: Empfehlung:
Partikeldichte, luftdurchlässige Einwegschutzkleidung, Kategorie III, Typ 5 mit Kapuze
Partikeldichte, luftdurchlässige Einwegschutzkleidung, Kategorie III, Typ 5 mit Kapuze
In Einzelfällen wasserdichte Schutzkleidung
Handschutz Bei Feuchtarbeit flüssigkeitsdichte Handschuhe
Fußschutz Es ist ein der Baustelle entsprechendes Schuhwerk einzusetzen. Dieses muss zusätzlich abwaschbar sein.