DGUV Information 209-058 - Schweißtechnische Arbeiten mit chrom- und nickellegie...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 6, 6 Unterrichtung und Unterweisung: Betriebsanwei...
Abschnitt 6
Schweißtechnische Arbeiten mit chrom- und nickellegierten Zusatz- und Grundwerkstoffen (bisher: BGI 855)
Titel: Schweißtechnische Arbeiten mit chrom- und nickellegierten Zusatz- und Grundwerkstoffen (bisher: BGI 855)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 209-058
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 6 – 6 Unterrichtung und Unterweisung: Betriebsanweisung

Anhand dieser Betriebsanweisung sind die Beschäftigten vor Aufnahme der Tätigkeit und in regelmäßigen Abständen, mindestens jedoch einmal pro Jahr, mündlich zu unterweisen.

Für das Schweißen und verwandte Verfahren mit hochlegierten Zusatz- und Grundwerkstoffen ist eine arbeitsplatzbezogene Betriebsanweisung nach nach Abschnitt 3.1.1 und 3.1.2 Kapitel 2.26 "Schweißen, Schneiden und verwandte Verfahren" (BGR 500) in Verbindung mit § 14 "Unterrichtung und Unterweisung der Beschäftigten" Gefahrstoffverordnung und den Technischen Regeln für Gefahrstoffe "Betriebsanweisung und Information der Beschäftigten" (TRGS 555) zu erstellen.

Die Betriebsanweisung trägt der durchgeführten Gefährdungsbeurteilung Rechnung und muss von den Beschäftigten beachtet werden.

Diese ist an neue Erkenntnisse anzupassen und entsprechend dem Stand der Gefährdungsbeurteilung zu aktualisieren.

Laut TRGS 555 sind insbesondere bei Tätigkeiten mit krebserzeugenden Stoffen, wie Chrom(VI)-Verbindungen und Nickeloxid, eine arbeitsmedizinisch-toxikologische Beratung sowie zusätzliche Informationspflichten notwendig und weitergehende Maßnahmen zu treffen.

Wie in der Anlage zur TRGS 555 - Schema "Vom Sicherheitsdatenblatt zur Betriebsanweisung" - aufgezeigt, bieten die Inhalte der Sicherheitsdatenblätter in der Regel eine gute Grundlage zur Erstellung der Betriebsanweisung.

Als Beispiel für eine Betriebsanweisung kann das in Anhang 1 abgebildete Muster dienen. In diesem Muster (Behälterbau = enge Räume) sind auch Gefährdungen, z. B. durch elektrischen Strom, Lärm, berücksichtigt, die in der vorliegenden BG-Information nicht behandelt werden.

Anhang 2 zeigt ein Beispiel einer Betriebsanweisung nach § 14 GefStoffV.