DGUV Information 205-003 - Aufgaben, Qualifikation, Ausbildung und Bestellung vo...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Anhang 4, Beispiele für die Gestaltung der Ausbildung (Kapit...
Anhang 4
Aufgaben, Qualifikation, Ausbildung und Bestellung von Brandschutzbeauftragten (DGUV Information 205-003)

Anhangteil

Titel: Aufgaben, Qualifikation, Ausbildung und Bestellung von Brandschutzbeauftragten (DGUV Information 205-003)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 205-003
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Anhang 4 – Beispiele für die Gestaltung der Ausbildung (Kapitel 6)

string Hinweis
In einigen Varianten ergeben sich mehr als die mindestens erforderlichen 64 UE

Variante 1

Phase Dauer Anrechnung
Präsenz2 Wochen mit 32 UE64 UE

Variante 2

Phase Dauer Anrechnung
Präsenz: Einführungsveranstaltung2,5 Tage mit insgesamt 20 UE20 UE
Praxisphase mit Bericht2-3 Wochen12 UE
Präsenz: Abschlussseminar5 Tage mit insgesamt 32 UE32 UE
Summe   64 UE

Variante 3

Phase Dauer Anrechnung
Präsenz: Einführungsveranstaltung3 Tage mit insgesamt 16 UE16 UE
SelbstlernphaseBearbeitungsumfang 48 h, 6 Wochen mit 3 LEK24 UE
Praxisphase mit Bericht2-3 Wochen12 UE
Präsenz: Abschlussseminar3 Tage mit insgesamt 16 UE16 UE
Summe   68 UE

Variante 4

Phase Dauer Anrechnung
Präsenz: Einführungsveranstaltung2 Tage mit insgesamt 12 UE12 UE
Praxisphase mit Bericht2-3 Wochen12 UE
Online-Seminar3 4 h12 UE
Präsenz: Abschlussseminar5 Tage mit insgesamt 32 UE32 UE
Summe   68 UE

Variante 5

Phase Dauer Anrechnung
Präsenz: Einführungsveranstaltung2 Tage mit insgesamt 12 UE12 UE
Praxisphase mit Bericht2-3 Wochen12 UE
Online-Seminar2 4 h8 UE
Praxisprojekt mit Bericht6 Wochen12 UE *
Präsenz: Abschlussseminar3 Tage mit insgesamt 20 UE20 UE
Summe   64 UE

Variante 6

Phase Dauer Anrechnung
Präsenz: Einführungsveranstaltung3 Tage mit insgesamt 16 UE16 UE
Praxisphase mit Bericht3-4 Wochen12 UE
Online-Seminar2 Tage mit insgesamt 8 UE8 UE
Praxisprojekt mit Bericht2 Monate12 UE *
Präsenz: Abschlussseminar3 Tage mit insgesamt 16 UE16 UE
Summe   64 UE

Variante 7

Phase Dauer Anrechnung
Präsenz: Einführungsveranstaltung3 Tage mit insgesamt 16 UE16 UE
Praxisphase mit Bericht2-3 Wochen12 UE
Präsenz: Reflexions- und Vertiefungsseminar2 Tage mit insgesamt 8 UE8 UE
SelbstlernphaseBearbeitungsumfang 24 h; 4 Wochen mit 2 LEK12 UE
Präsenz: Abschlussseminar3 Tage mit insgesamt 16 UE16 UE
Summe   64 UE

Variante 8

Phase Dauer Anrechnung
Präsenz: Einführungsveranstaltung3 Tage mit insgesamt 24 UE24 UE
Online-Seminar4 4 h16 UE
Präsenz: Abschlussseminar3 Tage mit insgesamt 24 UE24 UE
Summe   64 UE

Legende:

LEK: Lernerfolgskontrolle, UE: Unterrichtseinheit, h: Zeitstunde

Danksagung

Bei der Erarbeitung dieser bundeseinheitlichen Schrift waren beteiligt:

  • die Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes e.V. (vfdb): Referate 9 und 12

  • das Sachgebiet "Betrieblicher Brandschutz" des Fachbereichs "Feuerwehren, Hilfeleistungen, Brandschutz" der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung e.V. (DGUV)

  • der Bundesverband Betrieblicher Brandschutz Werkfeuerwehrverband Deutschland e.V. (WFVD)

  • der Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) e.V.

  • VdS Schadenverhütung GmbH

  • der Verein der Brandschutzbeauftragten in Deutschland e.V. (VBBD)

  • Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR)

  • der Deutsche Feuerwehrverband e.V. (DFV)

  • die Projektgruppe Feuerwehrdienstvorschriften (PG FwDV)

  • die Arbeitsgruppe Aus- und Weiterbildung der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung e.V. (AAW-DGUV)

  • die Hochschule für angewandte Wissenschaften Furtwangen

Mit freundlicher Unterstützung von:

  • bvfa - Bundesverband Technischer Brandschutz e.V.

  • Bundesverband Brandschutz-Fachbetriebe e.V. (bvbf )

Deutsche Gesetzliche
Unfallversicherung e.V. (DGUV)

Glinkastraße 40
10117 Berlin
Telefon: 030 13001-0 (Zentrale)
Fax: 030 13001-9876
E-Mail: info@dguv.de
Internet: www.dguv.de

*

Anrechnung nur mit 12 UE weil für Praxisphase und Praxisprojekt in der Summe nur 24 UE angerechnet werden dürfen