DGUV Information 215-444 - Sonnenschutz im Büro Hilfen für die Auswahl von geeig...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 4.5, 4.5 Elektrochrome Verglasung
Abschnitt 4.5
Sonnenschutz im Büro Hilfen für die Auswahl von geeigneten Blend- und Wärmeschutzvorrichtungen an Bildschirm- und Büroarbeitsplätzen (DGUV Information 215-444)
Titel: Sonnenschutz im Büro Hilfen für die Auswahl von geeigneten Blend- und Wärmeschutzvorrichtungen an Bildschirm- und Büroarbeitsplätzen (DGUV Information 215-444)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 215-444
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 4.5 – 4.5 Elektrochrome Verglasung

Bei dieser Verglasung lässt sich die Durchlässigkeit für die Solarstrahlung durch einen elektrischen Schalter einstellen. Die Verglasung färbt sich blau ein, ermöglicht aber Sichtkontakt.

Vorteile

  • Variabler Sonnenschutz ohne bewegte Teile und Geräusche

  • Gesamtenergiedurchlassgrad in mehreren Stufen einstellbar

  • Sichtverbindung nach außen

Nachteile

  • Kein ausreichender Blendschutz, wenn die Sonne sich im Sichtfeld befindet

  • Es kann eine Blaufärbung auftreten, insbesondere wenn die Verglasung in eine Stufe mit sehr niedriger Transmission geschaltet wird. Sofern sich alle Gläser gleichzeitig in diesem Schaltzustand befinden, wird eine schlechte Farbwiedergabe und eine ungünstige Veränderung der Lichtfarbe verursacht.

Bedienung

Erfolgt durch einen Schalter. Um die Farbwiedergabe und die Lichtfarbe nicht zu stark zu beeinflussen, sollten nicht alle Verglasungen gleichzeitig in eine Stufe geschaltet werden, die eine Blaufärbung aufweist.

Darauf sollten Sie achten:

Für den Fall, dass eine direkte Blendung durch die Sonne möglich ist, sollte zusätzlich ein Blendschutz angebracht werden.