DGUV Information 203-023 - Ergonomie an Näharbeitsplätzen Ratgeber für die Praxi...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 2.1, 2 Anleitung zur ergonomischen Gestaltung der ...
Abschnitt 2.1
Ergonomie an Näharbeitsplätzen Ratgeber für die Praxis (bisher: BGI 804-2)
Titel: Ergonomie an Näharbeitsplätzen Ratgeber für die Praxis (bisher: BGI 804-2)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 203-023
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 2.1 – 2 Anleitung zur ergonomischen Gestaltung der Näharbeit
2.1 Welche ergonomischen Gesichtspunkte sind zu beachten?

Bei der Neu- oder Umgestaltung von Näharbeitsplätzen soll sich die ergonomische Gestaltung orientieren an

  • der Nähaufgabe (z.B. Art der Naht),

  • dem Nähgut (z.B. Größe und Gewicht),

  • dem bestehenden Umfeld (z.B. fixe Nähebene) und

  • den Körpermaßen des Beschäftigten.

Im Einzelnen sind für den Sitz-/Steharbeitsplatz bzw. deren Kombination folgende Kriterien zu beachten:

  • Auf das Nähgut abgestimmte Tischflächengröße und -form.

  • Ausreichende Verstellmöglichkeit des Nähtisches (in Höhe und Neigung) zur Anpassung an Körpermaße und Art der Nähaufgabe.

  • Einfacher Verstellmechanismus mit leicht erreichbaren Bedienelementen.

  • Gute Sichtverhältnisse im Wirkbereich der Nähnadel.

  • Fußschalter und sonstige Bedienelemente, die im Sitzen und im Stehen gut bedienbar sind.

  • Geeigneter Arbeitsdrehstuhl, der leicht an den Arbeitsplatz heranzuführen ist.

  • Bewegungsfreiraum für sitzende und stehende Körperhaltung (DIN 33402-3: "Körpermaße des Menschen; Bewegungsraum bei verschiedenen Grundstellungen und Bewegungen").

  • Materialbereitstellung, die unterschiedliche Arbeitshöhen im Sitzen und im Stehen berücksichtigt.