DGUV Information 201-022 - Handlungsanleitung für die Arbeit mit Geräten zur pro...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 4.8, 4.8 Zusätzliche Bestimmungen für Druckprüfung...
Abschnitt 4.8
Handlungsanleitung für die Arbeit mit Geräten zur provisorischen Rohrabsperrung (DGUV Information 201-022)
Titel: Handlungsanleitung für die Arbeit mit Geräten zur provisorischen Rohrabsperrung (DGUV Information 201-022)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 201-022
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 4.8 – 4.8 Zusätzliche Bestimmungen für Druckprüfungen

Der Aufsichtführende nach Abschnitt 3.1 muss während der Druckprüfung auf der Baustelle ständig anwesend sein. Beim Aufbringen und Ablassen des Prüfdruckes sowie während der Druckprüfung dürfen sich keine Personen vor dem Absperrgerät aufhalten. Bei Druckprüfungen ist nur der kurzzeitige Aufenthalt vor dem formschlüssig gesicherten Rohrabsperrgerät, beispielsweise zum Betätigen der Armaturen, zugelassen. Der Prüfdruck muss gefahrlos (z. B. außerhalb des Gefahrbereiches) abgelesen werden können.

Eine Leitung mit nicht längskraftschlüssigen Verbindungen ist auch an den Rohrverbindungen, Krümmern, Abzweigen und Absperreinrichtungen unter Berücksichtigung des Prüfdruckes und der jeweiligen Bodenpressung ausreichend abzusteifen bzw. zu verankern. Die Absteifungen und Verankerungen dürfen erst entfernt werden, wenn die Leitung vollkommen druckentlastet ist.