DGUV Information 214-010 - Sicherungsmaßnahmen bei Pannen-Unfallhilfe, Bergungs...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 4.2, Regelmäßige Prüfungen
Abschnitt 4.2
Sicherungsmaßnahmen bei Pannen-/Unfallhilfe, Bergungs- und Abschlepparbeiten (bisher: BGI 800)
Titel: Sicherungsmaßnahmen bei Pannen-/Unfallhilfe, Bergungs- und Abschlepparbeiten (bisher: BGI 800)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 214-010
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 4.2 – Regelmäßige Prüfungen

Die Betriebssicherheit der Einsatzfahrzeuge muss sichergestellt sein durch:

  • Verkehrssicherheit:

    Hauptuntersuchung und Sicherheitsprüfung (SP) gemäß § 29 der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO)

    in Verbindung mit

  • Arbeitssicherheit:

    Sachkundigenprüfung gemäß § 57 der Unfallverhütungsvorschrift "Fahrzeuge" (BGV D29).

Nach § 3 Abs. 3 der Betriebssicherheitsverordnung hat der Arbeitgeber Art, Umfang und Fristen erforderlicher Prüfungen der Arbeitsmittel zu ermitteln. Bei diesen Prüfungen sollen sicherheitstechnische Mängel systematisch erkannt und abgestellt werden.

Der Arbeitgeber legt ferner die Voraussetzungen fest, welche die von ihm beauftragten Personen ("befähigte Personen") zu erfüllen haben. Für einige Betriebsmittel sind nachfolgend Art, Umfang und Fristen der Prüfungen gemäß den bisherigen Rechtsgrundlagen angegeben, die als Stand der Technik zu beachten sind

  • für elektrische Betriebsmittel z.B. Bohrmaschine, Trennschleifer, Stromerzeuger, Ladegerät für Handscheinwerfer:

    Sachkundigenprüfung gemäß § 5 der Unfallverhütungsvorschrift "Elektrische Anlagen und Betriebsmittel" (BGV A3),

  • für Winden, Hub- und Zugeinrichtungen (Berge-/Abschleppwinden):

    Sachkundigenprüfung gemäß § 23 der Unfallverhütungsvorschrift "Winden, Hub- und Zuggeräte" (BGV D8),

  • für Hebebühnen:

    Sachkundigenprüfung gemäß Nr. 2.9.1 Kapitel 2.10 "Betreiben von Hebebühnen" der BG-Regel "Betreiben von Arbeitsmitteln" (BGR 500),

  • für Druckbehälter der Druckluftversorgung:

    Prüfungen durch Sachverständige oder befähigte Personen gemäß § 15 Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV),

  • für LKW-Krane:

    Sachkundigenprüfung gemäß § 26 Abs. 1 und 2 der Unfallverhütungsvorschrift "Krane" (BGV D6),

  • für Anschlagmittel (Seile, Ketten, Hebebänder):

    Sachkundigenprüfung gemäß Nr. 3.15.2 Kapitel 2.8 "Betreiben von Lastaufnahmeeinrichtungen im Hebezeugbetrieb" der BG-Regel "Betreiben von Arbeitsmitteln" (BGR 500).