DGUV Information 213-718 - Empfehlungen Gefährdungsermittlung der Unfallversiche...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 6.5, 6.5 Arbeitsmedizinische Vorsorge
Abschnitt 6.5
Empfehlungen Gefährdungsermittlung der Unfallversicherungsträger (EGU) nach der Gefahrstoffverordnung Verpackungstief- und Flexodruck mit Lösemittelfarben (DGUV Information 213-718)
Titel: Empfehlungen Gefährdungsermittlung der Unfallversicherungsträger (EGU) nach der Gefahrstoffverordnung Verpackungstief- und Flexodruck mit Lösemittelfarben (DGUV Information 213-718)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 213-718
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 6.5 – 6.5 Arbeitsmedizinische Vorsorge

Nach der Verordnung zur arbeitsmedizinischen Vorsorge ist den Beschäftigten bei Tätigkeiten mit Ethanol, 2-Butanon und ggf. Isocyanaten bei der Verarbeitung von entsprechenden Zweitkomponentenfarben eine arbeitsmedizinische Vorsorge anzubieten. Die Form des Angebots erläutert die Arbeitsmedizinischen Regel AMR 5.1 [30].

Erfordern sehr spezielle, nicht regelmäßige Arbeiten (siehe 6.1.4) das Tragen von Atemschutz, ist die arbeitsmedizinische Vorsorge bei Atemschutzgeräten der Gruppen 2 und 3 eine Pflichtvorsorge, bei Atemschutzgeräten der Gruppe 1 eine Angebotsvorsorge. Eine Einteilung von Atemschutzgeräten in Gruppen findet sich in der arbeitsmedizinischen Regel AMR 14.2 [31].