DGUV Information 213-718 - Empfehlungen Gefährdungsermittlung der Unfallversiche...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Anhang 3, Checkliste zur Erfüllung der Voraussetzungen der E...
Anhang 3
Empfehlungen Gefährdungsermittlung der Unfallversicherungsträger (EGU) nach der Gefahrstoffverordnung Verpackungstief- und Flexodruck mit Lösemittelfarben (DGUV Information 213-718)

Anhangteil

Titel: Empfehlungen Gefährdungsermittlung der Unfallversicherungsträger (EGU) nach der Gefahrstoffverordnung Verpackungstief- und Flexodruck mit Lösemittelfarben (DGUV Information 213-718)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 213-718
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Anhang 3 – Checkliste zur Erfüllung der Voraussetzungen der EGU Verpackungstief- und Flexodruck

 Firma:Datum: 
Arbeitsbereich:Maschine:
  Check
1. Auswahl der Arbeitsstoffe
1.1Sind die Vorgaben der Rohstoff-Ausschlussliste für Druckfarben und Hilfsmittel erfüllt (Substitutionsprüfung)?
2. Technische Maßnahmen
2.1Sind die Anforderungen an die Lüftung der Arbeitsräume nach der Arbeitsstättenrichtlinie ASR A3.6 "Lüftung" erfüllt?
2.2Wird ausreichend Frischluft zugeführt?
2.3Werden Druckwerke, Zwischentrocknungen und Trockner wirksam abgesaugt und sind sie grundsätzlich an ein Abluftreinigungssystem angeschlossen?
2.4Ist die Maschinenabsaugung während der Reinigung in der Maschine in Betrieb?
2.5Sind die Waschmaschinen geschlossene Anlagen und verfügen über eine Absaugung mit Nachlauf vor dem Öffnen?
2.6Wird die manuelle Teilereinigung außerhalb der Maschine in abgesaugten Bereichen durchgeführt?
3. Organisatorische Maßnahmen
3.1Werden die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen regelmäßig unterwiesen?
3.2Ist für die Beschäftigten organisatorisch sichergestellt, dass Tätigkeiten mit erhöhter Exposition 60 Minuten pro Schicht nicht überschreiten?
3.3Werden Versorgungsbehälter für Farbe oder Vorratsbehälter für Reinigungsmittel geschlossen gehalten?
3.4Werden mit Farbe bzw. Lösemittel verschmutzte Putztücher in geschlossenen Behältern aufbewahrt und diese täglich aus den Arbeitsräumen entfernt?
3.5Besteht im gesamten Arbeitsbereich Ess-, Trink-, und Rauchverbot?
4. Persönliche Schutzmaßnahmen
4.1Steht für Arbeiten mit hoher Exposition geeigneter Atemschutz zur Verfügung und wird verwendet (z. B. Filtertyp A, braun)?
4.2Wurde ein Hautschutzplan mit Hautschutz, Hautreinigung und Hautpflege erstellt?
4.3Stehen geeignete Chemikalienschutzhandschuhe zur Verfügung und werden diese benutzt?
4.4Wird Augenschutz, z. B. eine Schutzbrille benutzt, wenn Spritzgefahr besteht?
4.5Wird mit Farben und Lösemitteln benetzte Kleidung umgehend gewechselt?