DGUV Information 213-715 - Verwendung von reaktiven PUR-Schmelzklebstoffen bei d...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Anhang 2, Checklisten zur Gefährdungsbeurteilung
Anhang 2
Verwendung von reaktiven PUR-Schmelzklebstoffen bei der Verarbeitung von Holz, Papier und Leder Empfehlungen Gefährdungsermittlung der Unfallversicherungsträger (EGU) nach der Gefahrstoffverordnung (bisher: BGI/GUV-I 790-015)

Anhangteil

Titel: Verwendung von reaktiven PUR-Schmelzklebstoffen bei der Verarbeitung von Holz, Papier und Leder Empfehlungen Gefährdungsermittlung der Unfallversicherungsträger (EGU) nach der Gefahrstoffverordnung (bisher: BGI/GUV-I 790-015)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 213-715
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Anhang 2 – Checklisten zur Gefährdungsbeurteilung

A. Checkliste für reaktive PUR-Schmelzklebstoffe > 0,1 % monomeres MDI < 4 %

Firma:GefährdungsbeurteilungDatum:
   
   
Arbeitsbereich:Vorschmelzgerät
PUR-Schmelzklebstoff-Auftraganlage
 
Gefährdung durch MDI-Dämpfe und Hautkontakt zu PUR-Schmelzklebstoffen
Maßnahmenja/neinHandlungsbedarf: wer?Erledigung/Datum
Ist Einsatz von Schmelzklebstoff < 4 % MDI gegeben?
(substitutionsgebot)
   
Einsatz emissionsarmer Schmelzklebstoffe < 0,1 % MDI prüfen   
Ist eine ausreichende Be- und Entlüftung gewährleistet?   
Vorschmelzgerät und Auftraganlage geeignet für PUR; emissionsarme Anlagen bevorzugen   
Verarbeitungstemperatur des Herstellers beachten, maximal 150 bis 170 C   
Am Vorschmelzgerät und am Auftragsystem dürfen beim Betrieb keine gesundheitsschädlichen Dämpfe entweichen (weitgehend geschlossene Konstruktion, Absaugung > 300 m3/h am Auftragsystem)   
Bei Vorschmelzgeräten, die Klebstoffe über 100 C schmelzen, ist während des Fasswechsels eine wirksame Absaugung mit mindestens 150 m3/h und eine Abführung der Dämpfe nach außen oder über geeigneten Filter erforderlich   
Bei Walzensystemen muss bei Tätigkeiten am offenen Vorratsbecken in und außerhalb der Auftraganlage das Austreten MDI-haltiger Dämpfe z. B. durch eine Ablufthaube wirksam verhindert sein   
Beim Herausziehen eines offenen Walzensystems aus der Auftraganlage oder bei Heißreinigung dieses Systems Atemschutzmaske mit Filter A, braun, oder B, grau, zur Verfügung stellen und benutzen   
Großflächigen Hautkontakt beim Auspacken des PUR-Schmelzklebstoffs, beim Reinigen oder bei der manuellen Handhabung der frischen Produkte vermeiden → siehe Abschnitt 5.2   
Bei Tätigkeiten mit heißem Schmelzklebstoff thermisch beständige Arbeitshandschuhe tragen → siehe Abschnitt 5.2;
Bei Spritzgefahr Schutzbrille benutzen
   
Hände gründlich reinigen; zur Hautpflege eine geeignete Hautcreme verwenden   
Hautschutzplan liegt vor   
Ess-, Trink- und Rauchverbot im Arbeitsbereich   
Betriebsanweisung liegt vor   
Mitarbeiter sind unterwiesen   

B. Checkliste für reaktive PUR-Schmelzklebstoffe < 0,1 % monomeres MDI

Firma:GefährdungsbeurteilungDatum:
   
   
Arbeitsbereich:Vorschmelzgerät
PUR-Schmelzklebstoff-Auftraganlage
 
Gefährdung durch MDI-Dämpfe und Hautkontakt zu PUR-Schmelzklebstoffen
Maßnahmenja/neinHandlungsbedarf: wer?Erledigung/Datum
Ist eine ausreichende Be- und Entlüftung gewährleistet?   
Vorschmelzgerät und Auftraganlage geeignet für PUR?   
Verarbeitungstemperatur des Herstellers beachten, maximal 150 bis 170 C   
Am Vorschmelzgerät und am Auftragsystem dürfen beim Betrieb keine gesundheitsschädlichen Dämpfe entweichen (weitgehend geschlossene Konstruktion, Absaugung > 300 m3/h am Auftragsystem)   
Großflächigen Hautkontakt beim Auspacken des PUR-Schmelzklebstoffs, beim Reinigen oder bei der manuellen Handhabung der frischen Produkte vermeiden → siehe Abschnitt 5.2   
Bei Tätigkeiten mit heißem Schmelzklebstoff thermisch beständige Arbeitshandschuhe tragen → siehe Abschnitt 5.2; Bei Spritzgefahr Schutzbrille benutzen   
Hände gründlich reinigen; zur Hautpflege eine geeignete Hautcreme verwenden   
Hautschutzplan liegt vor   
Ess-, Trink- und Rauchverbot im Arbeitsbereich   
Betriebsanweisung liegt vor   
Mitarbeiter sind unterwiesen