DGUV Information 213-715 - Verwendung von reaktiven PUR-Schmelzklebstoffen bei d...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 4.2, Bewertung der Gefahrstoffexposition
Abschnitt 4.2
Verwendung von reaktiven PUR-Schmelzklebstoffen bei der Verarbeitung von Holz, Papier und Leder Empfehlungen Gefährdungsermittlung der Unfallversicherungsträger (EGU) nach der Gefahrstoffverordnung (bisher: BGI/GUV-I 790-015)
Titel: Verwendung von reaktiven PUR-Schmelzklebstoffen bei der Verarbeitung von Holz, Papier und Leder Empfehlungen Gefährdungsermittlung der Unfallversicherungsträger (EGU) nach der Gefahrstoffverordnung (bisher: BGI/GUV-I 790-015)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 213-715
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 4.2 – Bewertung der Gefahrstoffexposition

Die Ergebnisse der Expositionsmessungen (Anhang 1) nach TRGS 402 zeigen für alle Arbeitsverfahren und Tätigkeiten mit reaktiven PUR-Schmelzklebstoffen, dass bezogen auf eine achtstündige Arbeitsschicht der Arbeitsplatzgrenzwert von 0,05 mg/m3 unterschritten ist. Der 95-%-Wert liegt bei allen Messungen unter dem Arbeitsplatzgrenzwert. Bei Verwendung von emissionsarmen PUR-Schmelzklebstoffen mit MDI-Gehalten unter 0,1 % liegen alle Messergebnisse unter der Bestimmungsgrenze.

Eine erhöhte Exposition kann insbesondere beim Standard auftragverfahren mit Standardklebstoffen, beim Beschicken des Vorschmelzgerätes, beim Rüsten und bei der Störungsbeseitigung am Auftragsystem sowie beim Herausziehen, Aufheizen, Aufbewahren, Abkühlen und Reinigen des Auftragsystems auftreten.

Eine erhöhte Exposition im Sinne des Kurzzeitwertes über 15 min betrug maximal bei einer Messung in einem Branchenbereich bis zu 0,047 mg/m3, womit der Überschreitungsfaktor von 1 eingehalten wird.

Expositionsspitzen im Sinne des Momentanwertes betragen maximal 0,078 mg/m3. Der Momentanwert in Höhe des zweifachen Arbeitsplatzgrenzwertes ist damit auch unter "worst-case"-Bedingungen zu keinem Zeitpunkt überschritten.

Die in diesen EGU beschriebenen reaktiven PUR-Schmelzklebstoffe und Arbeitsverfahren stellen den Stand der Technik dar.