DGUV Information 203-021 - Zahntechnische Laboratorien - Schutz vor Infektionsge...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Anhang 1, Hygieneplan für das zahntechnische Labor
Anhang 1
Zahntechnische Laboratorien - Schutz vor Infektionsgefahren - (DGUV Information 203-021)

Anhangteil

Titel: Zahntechnische Laboratorien - Schutz vor Infektionsgefahren - (DGUV Information 203-021)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 203-021
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Anhang 1 – Hygieneplan für das zahntechnische Labor

BG ETEM
Energie Textil Elektro
Medienerzeugnisse
PraxisHygieneplan für das zahntechnische Labor *
Aushang
Maßnahmen beim Desinfizieren und Reinigen von mikrobiell kontaminierten Materialien. Bitte ergänzen Sie den Hygieneplan mit den notwendigen betriebsspezifischen Angaben!
Dentallabor: .......................................................................
Stand: ................................................................................
*

Weitere Einzelheiten siehe DGUV Information 203-021 - Zahntechnische Laboratorien - Schutz vor Infektionsgefahren - (bisher: BGI 775)

WasWannWie 1)WomitWer
Abformungen
aus Elastomeren
sofort nach Entnahme aus der Verpackung/Kontakt
Spülen, Reinigen

Desinfektion
Tauchbad oder kombiniertes Reinigungs-/Desinfektionsgerät

Spülen, Reinigen
fließendes Wasser
Desinfektionsmittel für Abformungen 2)  3)  4)
Präparat: ..................
Konzentration: ...........
Einwirkzeit: ................
fließendes Wasser
Alle Beschäftigten
am Desinfektionsplatz
Abformungen
aus Alginaten
sofort nach Entnahme aus der Verpackung/Kontaktfließendes Wasser
Desinfektionsmittel für Abformungen 2)  3)  4)
Präparat: ...................
Konzentration: ..........
Einwirkzeit:. ...............
fließendes Wasser
 
Abformungen
aus Agar
sofort nach Entnahme aus der Verpackung/Kontaktfließendes Wasser
Desinfektionsmittel für Abformungen 2)  3)  4)
Präparat: ...................
Konzentration: ...........
Einwirkzeit: ................
fließendes Wasser
 
Abformungen
Sonstige
sofort nach Entnahme aus der Verpackung/Kontaktfließendes Wasser
Desinfektionsmittel für Abformungen 2)  3)  4)
Präparat: ...................
Konzentration: . ........
Einwirkzeit: ...............
fließendes Wasser
 
Getragener
Zahnersatz
sofort nach Entnahme aus der Verpackung/KontaktDesinfizieren und Reinigen in Ultraschall-Desinfektionseinrichtungen oder mit anderen geeigneten Verfahrenfließendes Wasser
Desinfektionsmittel für Zahnersatz 2)  4)
Präparat: ...................
Konzentration: ...........
Einwirkzeit:..................
fließendes Wasser
 
Hilfsmittel
(z. B. Artikulator/
Kausimulator,
Gesichtsbogen)
sofort nach Erhalt/Kontakt
Sprühdesinfektion (vollständiges Benetzen) oder Wischdesinfektion
Flächendesinfektionsmittel
nur mit alkoholischen Wirkstoffen 5)
Präparat:....................
Konzentration: ..........
Einwirkzeit:................
 
Arbeits- und
Ablageflächen
mindestens einmal täglich bei Arbeitsende
Wischdesinfektion
Reinigende Flächendesinfektionsmittel 5)
Präparat: ...................
Konzentration: ..........
Einwirkzeit:................
 
Oberflächen
von
Desinfektions- und
Reinigungseinrichtungen

sofort bei sichtbarer Verschmutzung
Flächendesinfektionsmittel mit kurzer Einwirkzeit 5)
Präparat: ....................
Konzentration: ...........
Einwirkzeit:.................
Flächen
von
Fußböden
und Wänden
  • mindestens einmal täglich bei Arbeitsende

  • sofort bei sichtbarer Verschmutzung


Feucht reinigen, bei Bedarf Wischdesinfektion
Flächendesinfektionsmittel 5)
Präparat: ...................
Konzentration: ..........
Einwirkzeit: ...............
Reinigungspersonal
Instrumente
(z. B. Greifzangen)
mindestens einmal täglich bei Arbeitsende
Instrumentenreinigung/-aufbereitung Spülen
Instrumentendesinfektionsmittel 5)
Präparat: ...................
Konzentration: ...........
Einwirkzeit: ...............
fließendes Wasser
Alle Beschäftigten am Desinfektionsplatz
Schutzhandschuhenach Kontakt zu potentiell mikrobiell kontaminierten Materialien in Desinfektionseinrichtungen und vor dem Ausziehen wieder verwendbarer Schutzhandschuhe
Desinfizieren 6) Händewaschen
Händedesinfektionsmittel 1)  5)
Alkoholisches Einreibepräparat
Präparat: ...................
60 Sekunden feucht halten oder Waschpräparat 1)  5)
Präparat: ...................
Nach dem Waschen Einmalhandtücher verwenden.
Alle Beschäftigten am Desinfektionsplatz
Arbeitskleidung
  • mindestens einmal pro Woche

  • spätestens bei sichtbarer Kontamination/Verunreinigung

Reinigung/Wäsche  
Händenach Verwendung von Schutzhandschuhen
Desinfizieren 7) Händewaschen
Händedesinfektionsmittel 1)  5)
Alkoholisches Einreibepräparat
Präparat: ...................
60 Sekunden feucht halten oder Waschpräparat 1)  5)
Präparat: ....................
Alle Beschäftigten am Desinfektionsplatz
1)

Bezüglich der Reihenfolge und Anwendung sind die Herstellerhinweise zu beachten.;

2)

Bei der Herstellung einer Gebrauchslösung sind die Herstellerangaben zu beachten.;

3)

Desinfektionsmittel müssen auf das jeweilige Abformmaterial vom Hersteller zugelassen sein.

4)

Desinfektionsmittel müssen nachweislich bakterizid, insbesondere tuberkulozid, fungizid und zumindest begrenzt viruzid (gegen HBV/HCV) sein.;

5)

Die Desinfektion ist mit geprüften, anerkannten, zumindest begrenzt viruzid wirkenden Desinfektionsmitteln durchzuführen. Diese Desinfektionsmittel sind z.B. gelistet beim VAH (Verbund für angewandte Hygiene) für routinemäßige Desinfektion.;

6)

Desinfizierbarkeit der Handschuhe ist beim Hersteller zu erfragen.;

7)

Zusätzlich sind Hautschutz-/Hautpflegemittel zu benutzen (siehe betrieblicher Hautschutzplan)

 Bestell-Nr. S 006
BG Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse13 5 07 16 3
Gustav-Heinemann-Ufer 130, 50968 KölnAlle Rechte beim Herausgeber -
Telefon 0221 3778-0, Fax 0221 3778-1199, www.bgetem.deGedruckt auf Papier aus nachhaltiger Forstwirtschaft