DGUV Information 203-018 - Instandsetzungsarbeiten an elektrischen Anlagen auf B...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Anhang 1, Musterbetriebsanweisung
Anhang 1
Instandsetzungsarbeiten an elektrischen Anlagen auf Brandstellen (bisher: BGI 766)

Anhangteil

Titel: Instandsetzungsarbeiten an elektrischen Anlagen auf Brandstellen (bisher: BGI 766)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 203-018
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Anhang 1 – Musterbetriebsanweisung

Betrieb/Abteilung:Betriebsanweisung
gemäß § 14 Abs. 1 GefStoffV
Datum: _______________________
Unterschrift: ___________________

Anwendungsbereich

Instandsetzungsarbeiten an elektrischen Anlagen auf erkalteten Brandstellen

Gefahrstoffbezeichnung

Vorkommen können z. B. Halogenwasserstoffe (z. B. Chlorwasserstoff/Salzsäure), polycyclische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAH, z. B. Benzo(a)pyren), polychlorierte Biphenyle (PCB), polyhalogenierte Dibenzo-p-dioxine und Dibenzofurane (PHDD, PHDF) sowie andere, durch den Brand freigesetzte Gefahrstoffe (z. B. infolge Aufplatzens von Behältern).

Gefahren für Mensch und Umwelt

Gefahrstoffe in Brandrückständen und Rauchgasniederschlägen können reizend, gesundheitsschädlich oder Krebs erzeugend sein, wenn es zu unmittelbarem Hautkontakt oder zum Einatmen von Stäuben kommt.

Schutzmaßnahmen und Verhaltensregeln

  • Instandsetzungsarbeiten nur in Abstimmung mit dem Anlagenverantwortlichen und nach Freigabe der Brandstelle durch die Feuerwehr beginnen.

  • Persönliche Schutzausrüstungen benutzen:

     Schutzhandschuhe _____________________
     Einwegschutzanzug ____________________
     Atemschutzgerät ______________________
     Schutzbrille __________________________
     Schutzschuhe _________________________

Nach Gebrauch ordnungsgemäß reinigen und aufbewahren oder entsorgen.

  • Hautschutzpräparate benutzen:

     Hautschutzmittel
    (vor/während der Arbeit) ________________________
     Hautreinigungsmittel ____________________________
     Hautpflegemittel
    (nach der Arbeit) _____________________________
  • Instandsetzungsarbeiten so durchführen, dass möglichst kein Staub entsteht oder aufgewirbelt wird und Brandrückstände oder Rauchgasniederschläge nicht in saubere Bereiche verschleppt werden.

  • Staub auf Anlagenteilen absaugen, Anlagenteile durch Abwischen mit feuchtem Lappen oder Abbürsten und gleichzeitigem Absaugen reinigen.

  • Verbrannte/pyrolysierte Anlagenteile möglichst behutsam demontieren (nicht abreißen, nicht werfen) und noch im Arbeitsbereich staubdicht verpacken (z. B. in Behältern oder Kunststoffsäcken).

  • Verunreinigte Geräte, Werkzeuge und Hilfsmittel nach Gebrauch noch im Arbeitsbereich reinigen.

  • Ggf. bei Beendigung der Instandsetzungsarbeiten Arbeitsbereich reinigen (Absaugen des Fußbodens).

  • Zum Absaugen Industriestaubsauger _______________________ benutzen.

  • Beim Verlassen der Brandstelle Schuhe/Stiefel reinigen und verschmutzte persönliche Schutzausrüstung gegen saubere Arbeitskleidung auswechseln.

  • Auf der Brandstelle sind das Rauchen, Trinken und Essen und das Aufbewahren von Nahrungs- und Genussmitteln verboten.

  • Vor Pausen und nach der Arbeit Gesicht, Hals, Arme und Hände mit viel Wasser gründlich reinigen.

  • Über Fluchtwege, Notausgänge, Standorte von Feuerlöschern und Notrufeinrichtungen informieren.

Verhalten im Gefahrfall

Erste HilfeNotruf 112
Ersthelfer __________________________________________________________________
Augenkontakt:Auge unter Schutz des unverletzten Auges ausgiebig mit Wasser spülen
Hautkontakt:Haut mit viel Wasser spülen
Verschlucken:Arzt aufsuchen, kein Erbrechen auslösen

Sachgerechte Entsorgung

Abfall sortieren und in entsprechend gekennzeichnete Behälter geben

No news available.