DGUV Information 203-016 - Kennzeichnung von Arbeitsbereichen in elektrischen An...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 3.2, 3.2 Hilfsmittel
Abschnitt 3.2
Kennzeichnung von Arbeitsbereichen in elektrischen Anlagen mit Nennspannung über 1 kV (DGUV Information 203-016)
Titel: Kennzeichnung von Arbeitsbereichen in elektrischen Anlagen mit Nennspannung über 1 kV (DGUV Information 203-016)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 203-016
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 3.2 – 3.2 Hilfsmittel

Zur Abgrenzung und Kennzeichnung von Arbeits- und Gefahrenbereichen sind geeignete Hilfsmittel auszuwählen und einzusetzen. Grundsätzlich geeignet sind:

  • Ketten, Seile, Zäune, Netze

  • Hilfskonstruktionen wie Wände

  • Schilder

  • Flaggen

Bild 4: Beispiel zur Abgrenzung und Kennzeichnung des Arbeitsbereiches durch Verwendung von gelb-schwarzen Ketten mit dem Warnschild. Der Gefahrenbereich wird hier zusätzlich mit Hilfe eines Verbotsschildes durch den Anlagenverantwortlichen gekennzeichnet

Bild 5: Beispiel zur Einrichtung des Zugangs zum Arbeitsbereich durch Verwendung von gelb-schwarzen Ketten und Zusatzzeichen.

Bild 6: Verwendung von gelb-schwarz markierten Kunststoffzäunen zur Abgrenzung und Kennzeichnung des Arbeitsbereiches.

Bild 7: Beispiel zur Kennzeichnung von Gefahrenstellen unter Verwendung von rot-weißen Netzen und Verbotszeichen beim Kraneinsatz in einer Hochspann ungsschaltanlage.

Bild 8: Beispiel zur Kennzeichnung des Arbeitsbereiches mit grüner Flagge.