DGUV Information 203-016 - Kennzeichnung von Arbeitsbereichen in elektrischen An...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 4.3, 4.3 Freileitungen
Abschnitt 4.3
Kennzeichnung von Arbeitsbereichen in elektrischen Anlagen mit Nennspannung über 1 kV (DGUV Information 203-016)
Titel: Kennzeichnung von Arbeitsbereichen in elektrischen Anlagen mit Nennspannung über 1 kV (DGUV Information 203-016)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 203-016
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 4.3 – 4.3 Freileitungen

Nachfolgend werden Kennzeichnungsmöglichkeiten von Arbeitsbereichen im Freileitungsbau dargestellt.

Bild 16: Durch den Einsatz von Armbinden in Kombination mit einer eindeutigen Stromkreiskennzeichnung mit Hilfe von geometrischen Formen (Schild am Masteinstieg, Traversenkennzeichnung) ist dieser Arbeitsbereich gekennzeichnet.

Bild 17: Bei dieser 20-kV-Freileitung sind die freigeschalteten Maste mittels grüner Flaggen gekennzeichnet. Der angrenzende Gefahrenbereich, durch die am Mastschalter anstehende Spannung, wird durch eine rote Flagge mit Verbotsschild D-P006 markiert.

Bild 18: Zeigt einen zum Arbeiten freigegebenen Hochspannungsmast bei dem alle Systeme freigeschaltet sind. Die Kennzeichnung mittels grüner Flaggen erfolgt im Bereich des Masteinstiegs an den Steiggängen.

Bild 19: Zeigt einen Hochspannungsmast mit in Betrieb befindlichen und gleichzeitig freigeschalteten Systemen. Die Kennzeichnung der spannungsfreien Systeme mittels grüner Flaggen erfolgt am Zugang in den Traversenbereich.

No news available.