Gefahrstoffe im Modell- und Formenbau Handhabung und sicheres Arbeiten (BGI 737)

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 3.4 BGI 737, Kühlschmierstoffe
Abschnitt 3.4 BGI 737
Gefahrstoffe im Modell- und Formenbau Handhabung und sicheres Arbeiten (BGI 737)
Titel: Gefahrstoffe im Modell- und Formenbau Handhabung und sicheres Arbeiten (BGI 737)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: BGI 737
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 3.4 BGI 737 – Kühlschmierstoffe

Technische Schutzmaßnahmen

  • Einsatz von Spritzschutzblechen, die die Umgebung vor Kühlschmierstoff-Spritzern schützen oder

  • geschlossene Bearbeitungsmaschinen, bei denen die Kühlschmierstoff-Zufuhr zwangsweise unterbrochen wird, wenn die Beschickungstüren geöffnet werden

  • gute Zugänglichkeit zum Kühlschmierstoff-Kreislauf zu Reinigungszwecken

  • Magnetabscheider oder Absetzbecken vorsehen, um Metallabriebe und Metallschleifstäube abscheiden zu können

  • Mischbatterie oder Dosiersystem verwenden zum Anmischen der Kühlschmierstoff-Emulsion

Organisatorische Schutzmaßnahmen

Nur wassermischbare Kühlschmierstoffe beschaffen, die frei sind von

  • Chlorparaffinen

  • sekundären Aminen

  • Nitrit

  • nitrosierenden Stoffen

  • organischen Nitroverbindungen

  • giftigen und sehr giftigen Stoffen

  • krebserzeugenden, erbgutverändernden und fruchtschädigenden Stoffen.

Vor der Weiterverarbeitung müssen die Werkstücke von der Kühlschmierstoff-Emulsion gereinigt werden.

Prüfung und Wartung

  • Prüfung der Gebrauchskonzentration je nach Arbeitsanfall - täglich bis wöchentlich - mit Handrefraktometer

  • Prüfung des pH-Wertes wöchentlich - mit pH-Meter oder Indikatorpapier

  • Bestimmung der Keimzahl (Mikroorganismen) - monatlich - mit Keimindikatoren

  • Prüfung des Nitritgehaltes wöchentlich - mit Teststäbchen

  • Bei zu starker Verschmutzung oder zu großem Befall mit Mikroorganismen muß der Kühlschmierstoff gewechselt werden.