DGUV Information 208-020 - Transport und Lagerung von Platten, Schnittholz und B...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 1, 1 Gefährdungen beim Transportieren und Lagern
Abschnitt 1
Transport und Lagerung von Platten, Schnittholz und Bauelementen (DGUV Information 208-020)
Titel: Transport und Lagerung von Platten, Schnittholz und Bauelementen (DGUV Information 208-020)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 208-020
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 1 – 1 Gefährdungen beim Transportieren und Lagern

Jeder Unternehmer und jede Unternehmerin ist nach dem Arbeitsschutzgesetz verpflichtet, in seinem bzw. ihrem Betrieb die Arbeitsbedingungen unter Arbeitsschutzgesichtspunkten zu beurteilen und eine Verbesserung von Sicherheit und Gesundheitsschutz anzustreben.

Eine Beurteilung der Arbeitsbedingungen ist nur möglich, wenn eine gezielte und systematische Ermittlung und Beurteilung der für die Beschäftigten bestehenden Gefährdungen und Belastungen vorgenommen wird.

Erkenntnisse aus dem Unfallgeschehen und aus der Untersuchung von Berufskrankheiten ergeben besonders für den Transport, aber auch für das Lagern, eine Vielzahl von Gefährdungen.

In den Tabellen 1-3 sind Gefährdungen und Sicherheitsmaßnahmen beim Transport und Lagern zusammengestellt.

Tabelle 1 Gefährdungen und Sicherheitsmaßnahmen beim Handtransport

Gefährdungen Sicherheitsmaßnahmen
Anfassen
  • Beseitigen scharfen Kanten und Splittern

  • Tragen von Handschuhen oder Handleder

Hochheben aus gebückter Stellung
  • keine zu großen Lasten von Hand transportieren

  • richtige Körperhaltung beim Anheben

Herausrutschen
  • Rutschgefahr beseitigen

  • Handschuhe mit griffigen oder rauen Greifflächen benutzen

  • geeignete Hilfsmittel, z. B. Tragegriffe, Tragezangen, einsetzen

Nachrutschen oder Kippen
  • sichere Lagerung und Stapelung

  • nur obere Teile anheben und transportieren

Einklemmen, Quetschen beim Untergreifen
  • "über Eck" absetzen

nachgebende oder unebene Absetzflächen
  • tragfähige und ebene Flächen und/oder Unterlagen benutzen

Umkippen
  • Kippsicherung verwenden

  • Lasten möglichst legen, nicht stellen

  • Last auf ihrer größten Fläche absetzen

Tabelle 2 Gefährdungen und Sicherheitsmaßnahmen beim Einsatz handbetriebener Transportgeräte

Gefährdungen Sicherheitsmaßnahmen
Benutzen ungeeigneter Transportgeräte
  • nur mit geeigneten Transportgeräten arbeiten

  • Plattentransportwagen und Plattenroller nutzen

Benutzen fehlerhafter Transportmittel
  • beschädigte Transportgeräte nicht mehr benutzen, sondern zur Reparatur melden

falsches Beladen von Wagen, Karren und Rollenbahnen
  • stets mittig beladen

Anstoßen, Umstoßen, Gestoßen werden
  • Wege freihalten

  • Wege kennzeichnen

  • nur ausreichend breite und freigegebene Transportwege benutzen

Unebenheiten des Bodens
  • Niveauunterschiede und größere Unebenheiten, wie Schlaglöcher und Schwellen, beseitigen

  • bei geringen Unebenheiten Gummi- bzw. Luftbereifung einsetzen

Hindernisse auf dem Boden
  • für Ordnung und Sauberkeit sorgen

Herabfallen ungesicherter Lasten
  • sichere Lastaufnahmeeinrichtungen verwenden

  • Lasten sichern, z. B. durch Seitenwände, Rungen, Zurrgurte, Ketten, Verriegelungen

zu hohe Geschwindigkeit, z. B. in Kurven
  • Geschwindigkeit den Kurven anpassen, um das Kippen von Wagen oder Verrutschen der Ladung zu vermeiden

Überladen
  • Tragfähigkeit der Transportgeräte und Lastaufnahmemittel (z. B. Vakuumheber) einhalten

Tabelle 3 Gefährdungen und Sicherheitsmaßnahmen beim Lagern und Stapeln

Gefährdungen Sicherheitsmaßnahmen
Umkippen von Stapeln
  • Lagergeräte (Paletten, Kanthölzer, Trockenleisten) vor dem Stapeln auf sicheren Zustand überprüfen

  • Trockenleisten und Kanthölzern mit einheitlicher Stärke verwenden

  • schadhafte Lagergeräte der Benutzung entziehen

  • Stapelfähigkeit prüfen, besonders beim Stapeln ohne Hilfsmittel

  • nur auf tragfähigem Boden lagern

  • Stapel lotrecht errichten

  • zulässige Stapelhöhe einhalten

  • Standsicherheit nicht durch Besteigen oder Anlegen von Leitern beeinträchtigen

  • Sicherheitsabstand zu Kran- und anderen Förderanlagen einhalten

Herabfallen von Lagergut
  • Anstoßen an Stapel verhindern

  • ausreichenden Abstand zu Verkehrswegen und Arbeitsplätzen einhalten

  • Überladen von Lagergeräten und Lagereinrichtungen vermeiden, Kennzeichnen der Regale

  • geeignete Auflagen für Lagergut und Lagergeräte anbringen

  • Regale an der Stirn- und Rückseite sichern

  • Lagergut ordnungsgemäß ein- und auslagern

  • unbeabsichtigtes Anheben daneben oder dahinter gelagerter Paletten und Behälter vermeiden

Umfallen von Lagergut
  • Platten, Schnittholz und anderes Langgut horizontal lagern oder in Lagergestellen gegen Umkippen sichern