DGUV Information 209-038 - Seitenwarenbearbeitung in Sägewerken Arbeitssicherhei...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 5, Halbautomatische Kapp- und Besäumlinie
Abschnitt 5
Seitenwarenbearbeitung in Sägewerken Arbeitssicherheit an Maschinen und Anlagen (DGUV Information 209-038)
Titel: Seitenwarenbearbeitung in Sägewerken Arbeitssicherheit an Maschinen und Anlagen (DGUV Information 209-038)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 209-038
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 5 – Halbautomatische Kapp- und Besäumlinie

Bild 8: Layout - Beispiel einer halbautomatischen Kapp- und Besäumlinie

Fertigungsablauf

Bei diesen Anlagen ist an der Durchlaufkappung ein ständiger Arbeitsplatz zum Manipulieren der Werkstücke notwendig.

Sicherheitstechnisches Grundkonzept

Gefahrbereichssicherung des Vereinzelners unterhalb der Förderebene: Umzäunung mit elektrisch verriegelter Zugangstür.

Gefahrstellen der unteren Umlenkung des Vereinzelners, die von oberhalb der Förderebene erreicht werden können, müssen entweder durch eine Einzelgefahrstellensicherung oder durch eine Gefahrbereichssicherung oberhalb der Förderebene gesichert werden.

Einzelgefahrstellensicherung im Arbeitsbereich der Durchlaufkappung (Bereich zwischen oberer Umlenkung des Vereinzelners und Messportal).

Gefahrbereichssicherung des Messportales einschließlich der Einzugs- und Zentriereinrichtung, der Besäumsäge und des Spreißelabscheiders.

Um die Verfügbarkeit der Anlage nicht unnötig einzuschränken, sind sichere Zugangsmöglichkeiten und Standplätze innerhalb der Anlage einzurichten.

An der Mehrblattkreissägemaschine sind fangende Schutzeinrichtungen im Ein- und/oder Ausschubbereich der Säge erforderlich.

Lärmeinwirkung

Lärmemissionswerte von Einzelmaschinen sind derzeit nicht verfügbar. Deshalb wurden für typische Tätigkeiten an halbautomatischen Kapp- und Besäumanlagen personenbezogene Messwerte erhoben:

-Bediener an der Durchlaufkappung:bis 98 dB(A)