DGUV Information 209-033 - Faserverstärkte Polyesterharze Handhabung und sichere...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 2.2, Styrol
Abschnitt 2.2
Faserverstärkte Polyesterharze Handhabung und sicheres Arbeiten (bisher: BGI 729)
Titel: Faserverstärkte Polyesterharze Handhabung und sicheres Arbeiten (bisher: BGI 729)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 209-033
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 2.2 – Styrol

  • ist eine farblose, entzündliche Flüssigkeit

  • riecht angenehm süßlich

  • ist gesundheitsschädlich beim Einatmen oder Verschlucken

  • reizt Haut, Atemwege, Verdauungswege und Augen

  • kann Schwindel, Kopfschmerzen und Übelkeit erzeugen

  • sehr hohe Konzentrationen über dem MAK-Wert können bei langzeitiger Einwirkung zu einer Schädigung des zentralen und peripheren Nervensystems führen, z.B verlängerte Reaktionszeiten, reduzierte Gedächtnisleistung

  • Dämpfe schwerer als Luft; sie können mit Luft explosionsfähige Gemische bilden

Umwelt:

  • als Sondermüll entsorgen

  • Wassergefährdungsklasse 2 (wassergefährdend)

Stoffdaten:

  1. MAK-Wert = 85 mg/m3

    (bis 1986: 420 mg/m3)

  2. Geruchsschwelle ≥ 0,43 mg/m3,

    gute Warnwirkung gegeben ab etwa 0,5 % des MAK-Wertes

  3. Flammpunkt = 31 C.

  4. Kennzeichnung: Xn gesundheitsschädlich