DGUV Information 203-011 - Handbetriebene Schneidgeräte (bisher: BGI 721)

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 2.4, Rollschneider
Abschnitt 2.4
Handbetriebene Schneidgeräte (bisher: BGI 721)
Titel: Handbetriebene Schneidgeräte (bisher: BGI 721)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 203-011
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 2.4 – Rollschneider

  • Das Kreismesser muss bis auf den zur Bearbeitung benutzten Teil gegen Berühren gesichert sein.

  • Der Wechsel des Messerkopfes (Kreismesser) muss leicht möglich sein.

  • Der Abstand zwischen Schneidtisch und Schutzeinrichtung über dem Kreismesser darf ein- und auslaufseitig maximal 5 mm betragen.

    Abb. 11: Schutzeinrichtung über dem Kreismesser

  • Der Abstand zwischen Kreismesser und Schneidtisch soll nicht mehr als 2 mm betragen (Abb. 12, B). Bei stumpfen Messerrädern (Schneidwinkel größer als 86, siehe Abb. 8) muss kein Mindestmaß eingehalten sein.

    Abb. 12: Messerkopf

  • Die Messerschneide des Kreismessers muss, außer bei stumpfen Messerrädern, in der untersten Position durch den Schneidtisch verdeckt sein (Abb. 12, C ).