DGUV Information 213-009 - Auto-Betonpumpen (bisher: BGI 713)

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 3.5, Persönliche Schutzausrüstungen
Abschnitt 3.5
Auto-Betonpumpen (bisher: BGI 713)
Titel: Auto-Betonpumpen (bisher: BGI 713)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 213-009
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 3.5 – Persönliche Schutzausrüstungen

Beim Umgang mit Betonpumen sind alle persönliche Schutzausrüstungen zu benutzen, die vom Unternehmer zur Verfügung gestellt werden. Wegen der vorhandenen Gefahren sind folgende Schutzausrüstungen notwendig:

Der Schutzhelm schützt den Kopf vor Verletzungen durch Anstoßen oder herabfallende Teile im gesamten Baustellenbereich.

Die Schutzschuhe verhindern Fußverletzungen durch herabfallende Leitungsteile, Kupplungen, Werkzeug etc. sowie durch Eintreten von Nägeln oder dgl.

Die Schutzhandschuhe schützen die Hände vor mechanischen und chemischen Einwirkungen.

Der Gehörschutz mindert die Lärmeinwirkung bei Arbeiten in der Nähe von laufenden Pumpen.

Die Schutzbrille schützt vor Verätzungen durch Betonspritzer, Zusatz- und Reinigungsmittel.

Der Hautschutz (Hautcreme und geeignete Hautreiniger) schützt die Haut vor Einwirkungen durch Maschinenreiniger, Frischbeton oder Zusatzmittel.

Die Warnweste macht den Fahrer insbesondere bei Wartungsarbeiten im Straßenverkehr besser sichtbar