DGUV Information 208-018 - Stetigförderer (bisher: BGI 710)

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 2.2, Kettenförderer
Abschnitt 2.2
Stetigförderer (bisher: BGI 710)
Titel: Stetigförderer (bisher: BGI 710)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 208-018
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 2.2 – Kettenförderer

Kettenförderer haben ein- oder mehrsträngige Ketten als Zug- und/oder Tragorgane. Sie können von waagerechter bis zu senkrechter Förderung eingesetzt werden.

Für den Transport von Schüttgütern finden überwiegend

  • Kratzerförderer

    und

  • Trogkettenförderer

Verwendung.

Ein typisches Anwendungsgebiet für Kratzerförderer ist die Materialzufuhr in Vorbrechanlagen.

Dabei erfolgt der Transport des Fördergutes in der Regel durch rechtwinklig zu den Ketten angebrachte Mitnehmer.

Eine andere Bauart der Kettenförderer sind Gliederbandförderer. Dazu zählen

  • Plattenbandförderer,

  • Trogbandförderer,

  • Kastenbandförderer.

Hier wird der Materialtransport auf stumpf gestoßenen oder sich überdeckenden, gelenkig miteinander verbundenen Platten, Trögen oder Kästen durchgeführt. Diese Fördermittel kommen insbesondere bei der Förderung von z.B. grobstückigen, scharfkantigen oder heißen Schüttgütern zum Einsatz.

Darüber hinaus finden Plattenbandförderer auch beim Transport von Stückgütern Verwendung.