DGUV Information 215-530 - Klima im Fahrzeug Antworten auf die häufigsten Fragen...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 2.7, Frage 14: Wie soll ich meine Lüftungs-/Klimaa...
Abschnitt 2.7
Klima im Fahrzeug Antworten auf die häufigsten Fragen (bisher: BGI 7005)
Titel: Klima im Fahrzeug Antworten auf die häufigsten Fragen (bisher: BGI 7005)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 215-530
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 2.7 – Frage 14:
Wie soll ich meine Lüftungs-/Klimaanlage einstellen?

Im Heiz- und im Kühlbetrieb ist die Luftverteilung so einzustellen, dass es im Kopfbereich etwas kühler ist als im Fußbereich. Im Heizbetrieb sollten deshalb vorrangig die Luftdüsen im Fußraum aktiviert werden. Im Kühlbetrieb ist es günstiger, die kalte Luft in den Deckenbereich zu lenken. Von dort sinkt sie langsam ab und mischt sich mit der wärmeren Luft (siehe nachfolgendes Bild). Das direkte Anstrahlen mit Luftdüsen kann zwar kurzfristig Erleichterung verschaffen, birgt jedoch die Gefahr, dass es durch die Zugluft zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen, z.B. Bindehautreizungen oder Erkältungen, kommen kann. Grundsätzlich sollten unbekleidete Körperpartien, wie beispielsweise das Gesicht, nicht dem direkten Luftstrom ausgesetzt werden. Einer gleichmäßigen Luftführung mit niedrigen Luftgeschwindigkeiten ist der Vorzug zu geben. Auch sollte die Differenz zwischen Innen- und Außentemperatur im Sommer nicht zu groß sein (siehe Frage 3). Fenster und gegebenenfalls ein vorhandenes Schiebedach sollten bei überhitztem Fahrzeuginnenraum zunächst geöffnet werden, um den entstandenen Hitzestau abzubauen. Das Abkühlen des Fahrzeuginnenraumes wird beschleunigt, wenn die Klimaanlage danach zeitweise auf Umluft betrieben wird.

Auch wenn es paradox erscheint: Das Klima kann durch den größeren Luftaustausch angenehmer empfunden werden, wenn z.B. bei eingeschalteter Klimaanlage gelegentlich die Fenster kurz geöffnet werden.

Luftführung und Temperaturverteilung im Kühlbetrieb