DGUV Information 209-023 - Lärm am Arbeitsplatz (DGUV Information 209-023)

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 3.2, 3.2 Messgeräte
Abschnitt 3.2
Lärm am Arbeitsplatz (DGUV Information 209-023)
Titel: Lärm am Arbeitsplatz (DGUV Information 209-023)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 209-023
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 3.2 – 3.2 Messgeräte

Wenn bei der Ermittlung der Geräuschimmission am Arbeitsplatz nicht auf Werte von vergleichbaren Arbeitsplätzen oder Maschinen zurückgegriffen werden kann, sind fachkundige Schallpegelmessungen erforderlich.

Die Unterschiede bei den einzelnen Schallpegelmessern liegen in den Genauigkeitsklassen (Bild 3-3) und bei den möglichen Zusatzeinrichtungen. Im Arbeitsschutz sollten jedoch nur Geräte eingesetzt werden, die integrieren können und somit gleich den äquivalenten Dauerschallpegel angeben.

Genauigkeitsklasse12
Grenzabweichung1,1 dB1,4 dB

Bild 3-3: Genauigkeitsklassen der Messgeräte (nach DIN EN 61672-1)

Oktav- und Terzfilter, die Anzeige des Pegelzeitverlaufs und Interfaces zur Kommunikation mit einem PC sind häufig als Option beim Kauf erhältlich. Für den Betrieb eines Schallpegelmessers wird ein Kalibrator benötigt, um die Genauigkeit prüfen und erforderlichenfalls nachregulieren zu können (siehe DIN EN 60942).