DGUV Information 214-004 - Muster-Betriebsanweisung für den Betrieb von Fahrzeug...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 4.3, 4.3 Schaden an Auflockerungseinrichtungen
Abschnitt 4.3
Muster-Betriebsanweisung für den Betrieb von Fahrzeugbehältern für körnige oder staubförmige Güter (Silofahrzeugbehälter) (bisher: BGI 666)
Titel: Muster-Betriebsanweisung für den Betrieb von Fahrzeugbehältern für körnige oder staubförmige Güter (Silofahrzeugbehälter) (bisher: BGI 666)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 214-004
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 4.3 – 4.3 Schaden an Auflockerungseinrichtungen

Das unmittelbar mit dem Fahrzeugbehälter verbundene Manometer weist - bei Entleerung mit Auflockerungsluft - in der Regel einen ca. 0,2 bar geringeren Druck auf als ein in der Hauptluftleitung vorhandenes zweites Manometer, und zwar aufgrund von Strömungswiderständen im Pneumatikgewebe.

Ein Ansteigen der Druckdifferenz zwischen beiden Manometern verbunden mit verlängerten Entleerungszeiten - zeigt an, daß das Pneumatikgewebe gereinigt oder ausgetauscht werden muß.

Wird keine Druckdifferenz angezeigt, kann auf mechanische Beschädigungen des Pneumatikgewebes, z.B. Risse, geschlossen werden. Außerdem ist die Wirksamkeit der Auflockerungseinrichtung stark beeinträchtigt.

Störungen sind dem zuständigen Aufsichtführenden unverzüglich zu melden.