DGUV Information 214-004 - Muster-Betriebsanweisung für den Betrieb von Fahrzeug...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 3.3, 3.3 Besondere Bestimmungen für die Entleerung...
Abschnitt 3.3
Muster-Betriebsanweisung für den Betrieb von Fahrzeugbehältern für körnige oder staubförmige Güter (Silofahrzeugbehälter) (bisher: BGI 666)
Titel: Muster-Betriebsanweisung für den Betrieb von Fahrzeugbehältern für körnige oder staubförmige Güter (Silofahrzeugbehälter) (bisher: BGI 666)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 214-004
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 3.3 – 3.3 Besondere Bestimmungen für die Entleerung mittels ortsfester Druckluft-Anschlußstellen (Fremdluft)

  1. 3.3.1

    Fahrzeugbehälter dürfen nur mit ortsfesten Druckluft-Anschlußstellen verbunden werden, die sich in technisch einwandfreiem Zustand befinden.

  2. 3.3.2

    Bevor der Fahrzeugbehälter mit einer ortsfesten Druckluft-Anschlußstelle verbunden wird, hat sich der Fahrzeugführer davon zu überzeugen, daß der zulässige Betriebsüberdruck des Fahrzeugbehälters nicht überschritten werden kann. Er hat das Manometer der ortsfesten Anschlußstelle ständig zu beobachten.

    Zusätzlich muß die Luftförderleistung der ortsfesten Anlage auf die Abblaseleistung des fahrzeugeigenen Sicherheitsventils abgestimmt bzw. regulierbar sein. Anderenfalls wurde der Druck im Fahrzeugbehälter unzulässig steigen.

    In Zweifelsfällen ist ein Verantwortlicher des Betreibers der ortsfesten Anschlußstelle hinzuzuziehen.

  3. 3.3.3

    Die Blindkupplung des fahrzeugeigenen Fremdanschlusses darf nur bei druckloser Luftleitung entfernt werden (diese Blindkupplungen sind in der Regel nicht als Sicherheitskupplungen ausgeführt).