DGUV Information 201-012 - Verfahren mit geringer Exposition gegenüber Asbest be...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 27.3, 27.3 Arbeitsvorbereitung
Abschnitt 27.3
Verfahren mit geringer Exposition gegenüber Asbest bei Abbruch-, Sanierungs- und Instandhaltungsarbeiten (DGUV Information 201-012)
Titel: Verfahren mit geringer Exposition gegenüber Asbest bei Abbruch-, Sanierungs- und Instandhaltungsarbeiten (DGUV Information 201-012)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 201-012
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 27.3 – 27.3 Arbeitsvorbereitung

  • Arbeitsbereich abgrenzen und kennzeichnen

Bereitzustellen sind:

Geräte

  • Storch-Asbest-Reinigungssystem Krake ARS bestehend aus Vorabscheider V 625 mit nassfestem C-Luftfilter-Einsatz (grau) und Stützkorb-Filtersackeinsatz Polypropylen 400 WIELAND sowie Storch Sauger Typ S 625 mit K1- bzw. H-Luftfiltereinsatz (weiß) mit großer und kleiner Reinigungshaube

  • Hochdruckwasserstrahlgerät, maximales Fördervolumen 11 l/min, max. Betriebsdruck 150 bar

Material

  • Auffangbehälter (Container) und EMPAC-Polypropylen-Filtersack A 90 zur Abwasserfiltration (= Big-Bag)

  • geeigneter, sicher verschließbarer und gem. TRGS 519 Nr. 9.3 (2) gekennzeichneter Behälter (z.B. ausreichend fester Kunststoffsack) zur staubdichten Verpackung der asbesthaltigen Schlämme einschließlich der gebrauchten Filter

  • bei saugfähigen Asbestzementoberflächen: fungizides und algizides Wirkstoffkonzentrat sowie lösemittelhaltiger, penetrierender, alkalibeständiger Polymerisatharz-Beschichtungsstoff mit mindestens 12 % Bindemittelgehalt

  • bei nicht saugfähigen Asbestzementoberflächen: alkalibeständige Haftgrundierung (Epoxidharz- oder Polymerisatharzbasis) mit mindestens 12 % Bindemittelgehalt

  • Streich- und/oder Rollwerkzeuge für die Beschichtung

  • Portlandzement für die Schlammverfestigung

  • Arbeitsplatzabsperrung/Schilder mit Zutrittsverbotskennzeichnung

  • Einweg-Schutzanzug und Schutzhandschuhe und Atemschutzmaske (mindestens Schutzstufe P2)

No news available.