DGUV Information 201-012 - Verfahren mit geringer Exposition gegenüber Asbest be...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 10.3, 10.3 Arbeitsvorbereitung
Abschnitt 10.3
Verfahren mit geringer Exposition gegenüber Asbest bei Abbruch-, Sanierungs- und Instandhaltungsarbeiten (DGUV Information 201-012)
Titel: Verfahren mit geringer Exposition gegenüber Asbest bei Abbruch-, Sanierungs- und Instandhaltungsarbeiten (DGUV Information 201-012)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 201-012
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 10.3 – 10.3 Arbeitsvorbereitung

Bereitzustellen sind:

  • Absperrmaterial für Gefahrbereiche

  • Gummistiefel

  • Handbrause, Waschbürste und Wasserentnahmestelle

  • Geeignetes Faserbindemittel mit Auftragevorrichtung (Pinsel, Sprühflasche oder Drucksprühgerät) oder reißfeste PE-Folie und Klebeband

  • Geeigneter, sicher verschließbarer und gemäß Nr. 13 Abs. 1 TRGS 519 gekennzeichneter Behälter (z.B. bei körnigen, gewebten oder stückigen Abfällen ausreichend fester Kunststoffsack gemäß Nr. 13.1 Abs. 2)

  • Langsamlaufende, hartmetallbestückte Trenngeräte (Sägen, Fräsen; maximal 4 Zähne/Zoll, vmax = 1,5 m/s). Bei elektrisch betriebenen Trenngeräten müssen diese mit einer geeigneten Kapselung (Schutzart mindestens IP 54) ausgestattet sein und über einen vorgeschalteten Fehlerstrom(FI)-Schutzschalter (I ≦ 30 mA) betrieben werden. Bei überflutetem Graben dürfen nur nichtelektrisch betriebene Geräte (Handsäge, Druckluftsäge oder -fräse), die die obengenannten Kriterien erfüllen, verwendet werden

  • Aufkleber Achtung, enthält Asbest

  • Halbschalentrennvorrichtung (Rohrkapsel) mit Reinigungsadapter und Filtersack

  • Holzbohlen, Vorschlaghammer und Keile zum Unterbauen

  • Rohrhebeklammer oder Textilhebebänder für größere Rohrnennweiten

  • Neues Rohrstück und Rohrkupplung (z.B. aus Stahl, GGG, Kunststoff)

  • Atemschutzmaske (mindestens Schutzstufe P2)

    Siehe hierzu

    • BG-Regel "Einsatz von Atemschutzgeräten" (BGR 190) und

    • BG-Information "Zertifizierte Atemschutzgeräte" (BGI 693).