DGUV Information 201-012 - Verfahren mit geringer Exposition gegenüber Asbest be...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 6.4, 6.4 Arbeitsausführung
Abschnitt 6.4
Verfahren mit geringer Exposition gegenüber Asbest bei Abbruch-, Sanierungs- und Instandhaltungsarbeiten (DGUV Information 201-012)
Titel: Verfahren mit geringer Exposition gegenüber Asbest bei Abbruch-, Sanierungs- und Instandhaltungsarbeiten (DGUV Information 201-012)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 201-012
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 6.4 – 6.4 Arbeitsausführung

  • Rad und Felge abmontieren

  • Bremstrommel lösen bis ein kleiner (ca. 2 cm breiter) Spalt zwischen Bremstrommel und Grundplatte entsteht

  • Bremstrommel außen und innen mit Bremsenwäscher gründlich anfeuchten oder

    • mit Netz- bzw. Penetriermittel gründlich einsprühen oder

    • mit K1-(bzw. H-)Staubsauger*) absaugen

  • Bremstrommel gründlich von Hand mit Reinigungstüchern unter Einsatz von Netz- bzw. Penetriermittel feucht reinigen

  • Bremse zerlegen

  • Ausgebaute Bremsteile, Grundplatte und Werkzeug gründlich von Hand mit Reinigungstüchern unter Einsatz von Netz- bzw. Penetriermittel feucht reinigen

  • Aufgefangene Reinigungsflüssigkeit in geschlossenen Sammelbehälter einfüllen und Auffangwanne von Hand mit Reinigungstuch trockenwischen

  • Bremsbacken mit Belägen (ohne sie zu beschädigen) und die benutzten Reinigungstücher sofort in geeigneten Behälter für asbesthaltige Abfälle legen und diesen verschließen

  • Bremse mit asbestfreien Bremsbelägen wieder zusammenbauen

*)

In explosionsgefährdeten Bereichen muss auf den Einsatz eines K1-(bzw. H-)Staubsaugers verzichtet werden.