DGUV Information 201-012 - Verfahren mit geringer Exposition gegenüber Asbest be...

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 3.4, 3.4 Arbeitsausführung
Abschnitt 3.4
Verfahren mit geringer Exposition gegenüber Asbest bei Abbruch-, Sanierungs- und Instandhaltungsarbeiten (DGUV Information 201-012)
Titel: Verfahren mit geringer Exposition gegenüber Asbest bei Abbruch-, Sanierungs- und Instandhaltungsarbeiten (DGUV Information 201-012)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 201-012
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 3.4 – 3.4 Arbeitsausführung

  • Arbeitsbereich abgrenzen

  • Benachbarte und unterhalb der Arbeitsstelle liegende Bereiche abdecken (z.B. mit reißfester Kunststofffolie)

  • Lösen der Stopfbuchsenbrille

  • Absaugen der freiliegenden Dichtung mit K1-(bzw. H-)Staubsauger *)

  • Intensives Benetzen der Packungsringe mit Penetriermittel (Einwirkzeit beachten) Achtung, das Ausbohren der Packungsringe ist unzulässig!

  • Ziehen der Packung (z.B. mit Packungszieher) bzw. vorsichtiges Lösen durch Aushebeln (Absaugen mit K1-(bzw. H-)Staubsauger *)

  • Verpacken des asbesthaltigen Materials in geeigneten Behälter

  • Absaugen und feuchtes Auswischen der Stopfbuchse

  • Reinigen des Arbeitsbereiches und der ausgelegten Folie (Absaugen mit K1-(bzw. H-)Staubsauger *) bzw. feuchtes Wischen oder Einsprühen der Folie mit geeignetem Faserbindemittel)

  • Saugdüse des K1-(bzw. H-)Staubsaugers*) dicht abkleben

  • Packungsreste, Reinigungstücher und Abdeckung (Folie) in geeigneten Behälter geben und verschließen

  • Einbau der neuen (asbestfreien) Packung

  • Arbeitsbereich freigeben

*)

In explosionsgefährdeten Bereichen muss auf den Einsatz eines K1-(bzw. H-)Staubsaugers verzichtet werden.