DGUV Information 209-022 - Hautschutz in Metallbetrieben (bisher: BGI 658)

Online-Shop für Schriften

Jetzt bei uns im Shop bestellen

Jetzt bestellen
Abschnitt 1, 1 Die menschliche Haut
Abschnitt 1
Hautschutz in Metallbetrieben (bisher: BGI 658)
Titel: Hautschutz in Metallbetrieben (bisher: BGI 658)
Normgeber: Bund
Amtliche Abkürzung: DGUV Information 209-022
Gliederungs-Nr.: [keine Angabe]
Normtyp: Satzung

Abschnitt 1 – 1
Die menschliche Haut

Die Haut ist das größte Organ des menschlichen Körpers. Sie ist keine "passive" Hülle, sondern als Bindeglied zwischen Außenwelt einerseits und menschlichem Immunsystem andererseits ein äußerst aktives Organ.

Daraus ergeben sich zahlreiche Aufgaben, auf die nachfolgend eingegangen wird.

Die Haut schützt im Beruf und im täglichen Umgang vor chemischen und physikalischen Einflüssen sowie vor Krankheitserregern, z.B. Bakterien, Pilzen und Viren. Geht ihre Schutzfunktion verloren, drohen akute oder chronische Erkrankungen.

Weitere Funktionen der Haut sind Regulation des Wasserhaushaltes, Beteiligung an der Vitamin-D-Produktion sowie Sinneswahrnehmung von Druck, Temperatur und Schmerz.

Beispiele für die Schutzfunktion der Haut in Abhängigkeit verschiedener Einwirkungen sowie mögliche Erkrankungsformen ergeben sich aus Bild 1-1.

Bild 1-1:
Schutzfunktionen der Haut

Schädigende EinwirkungAbwehrmaßnahmen der HautDrohende Erkrankung bei nicht ausreichender Schutzfunktion
Chemisch
(z.B. Lösemittel)
Lipidhaltige Hornschicht, unlösliche Eiweißsubstanzen, ImmunsystemAbnutzungsdermatose,
Ekzem,
Allergie
Physikalisch
mechanisch durch Druck, Stich, Schnitt
Verhornung,
Schwielenbildung
Wunden, chronische (schmerzhafte) Einrisse, Infektionen
UV-Strahlen
(Sonne, Schweißen)
Pigmentierung (Bräunung),
Verdickung (Lichtschwiele)
Sonnenbrand, Seemannshaut, Landmannshaut, vorzeitige Hautalterung, Hauttumore (Melanom, Stachelzellkarzinom, Basalzellkarzinom), phototoxische und photoallergische Reaktionen
WärmeGefäßerweiterung,
Schwitzen
Verbrennungen
KälteGefäßverengungErfrierungen, Frostbeulen
Biologisch
(Bakterien, Hefen, Pilze, Viren)
Hornschicht,
Immunsystem
Entzündungen,
Infektionen, mikrobielle Ekzeme